Bangkok in 3 Tagen – Interessante Orte, Tour-Tipps & Ausflüge

  • Bangkok in 3 Tagen

Bangkok in 3 Tagen – Ein Stopover, den du unbedingt einplanen solltest.

Bangkok ist für viele Thailand-Reisende das erste Ziel im Land des Lächelns. Die Hauptstadt begrüßt jedes Jahr Millionen von Touristen, die mindestens einen Stopover in Bangkok machen, bevor es in den Norden nach z.B. Chiang Mai oder in den Süden zum Inselhopping geht.

Bangkok wird geliebt oder gehasst! Die Stadt ist riesig, chaotisch, laut und der Verkehr ist wirklich grausam. Dennoch oder gerade deswegen sind wir absolute Bangkok Fans und wollen dir mit einigen Bangkok Tipps und den schönsten Sehenswürdigkeiten einen Stopover in dieser total verrückten Stadt schmackhaft machen.

Natürlich ist es nicht möglich, Bangkok in 3 Tagen komplett zu erkunden. Daher haben wir für dich die wichtigsten Tipps und Sehenswürdigkeiten für deinen Bangkok Stopover zusammengefasst.

Lies alle unsere Thailand Artikel

Was erwartet dich in unserem Artikel – Bangkok in 3 Tagen? Wir verraten dir:

  • Wie du dich in Bangkok fortbewegen kannst.
  • Welche Sehenswürdigkeiten du dir unbedingt anschauen solltest.
  • Wo du am besten übernachten kannst.
  • Auf welche Tricks du nicht reinfallen solltest.
  • Welche Touren du in Bangkok nicht verpassen darfst.
  • Die wichtigsten Adressen in einer praktischen Karte.

Wie kommst du am besten vom Flughafen in die Innenstadt?

Für deine Ankunft in Bangkok stehen dir gleich 2 Airports zur Verfügung. Entweder du landest auf dem Bangkok Suvarnabumi (BKK) oder auf dem Don Mueang (DMK). Auf beiden Flughäfen stehen dir verschiedene öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung.

Die meisten Flüge aus Europa bringen dich zum Suvarnabhumi International Airport. Dies ist der neuere Flughafen von Bangkok. Von dort aus hast du die Möglichkeit mit dem Zug – Airport Rail Link in die Stadt zu fahren. Dabei fährst du zunächst bis nach Phaya Thai, wo du auf den BTS Skytrain umsteigen kannst und so in die Stadt kommst. Dies ist definitiv die günstigste Variante, um deine Unterkunft zu erreichen. Beachte jedoch, dass nicht jeder Stadtteil (z.B. Old City) an die Zugverbindung angeschlossen ist.

Da man nach einem langen Flug ziemlich müde ist und sich wahrscheinlich nicht erst durch das öffentliche Verkehrsnetz wuseln möchte, empfehlen wir ein Taxi zu nehmen. Die Preise für eine Taxifahrt in Bangkok sind wirklich sehr günstig. Von der Ankunftshalle gibt es ein Stockwerk tiefer vor dem Flughafengebäude einen offiziellen Taxi-Stand. Dieser ist sehr gut ausgeschildert und du wirst nicht lange suchen müssen.

Bevor du in ein Taxi einsteigst, musst du an einem der elektronischen Terminals eine Nummer ziehen. Checke vor deiner Ankunft, wieviele Kilometer es bis zu deiner Unterkunft sind. Du musst dich zwischen einem Terminal für Kurzstrecken oder Langstrecken entscheiden. Am Terminal erhältst du dann einen Zettel, auf dem du ablesen kannst, an welchem Taxistrand ein Fahrzeug für dich bereit steht.

Wichtig! Achte darauf, dass das Taximeter eingeschaltet wird und lasse dich nicht auf einen Festpreis ein. Zuzüglich zum Kilometer-Preis, kommen noch 50 Baht Flughafengebühr und die Kosten für den Expressway (50-80 Baht). Damit du dir einen Überblick über die Taxipreise machen kannst, haben wir eine Preisliste abfotografiert. Darauf findest du in der linken Spalte die jeweiligen Kilometer und in der rechten Spalte den dazugehörigen Preis.

Bangkok in 3 Tagen

Stadtteile & Übernachtungsmöglichkeiten in Bangkok?

Bangkok bietet tausende Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel und für jeden Geschmack. Wo für dich die optimale Unterkunft zu finden ist, hängt natürlich primär davon ab, was du in der Hauptstadt erleben möchtest.

Bangkok ist riesig und hat sehr viele Stadtteile. Wenn du die Stadt das erste Mal besuchst, wirst du dich aber wahrscheinlich in den beliebtesten Stadtteilen aufhalten, denn sie sind nicht umsonst sehr populär.

Eine Gegend mit vielen erstklassigen Hotels direkt am Fluss ist die Riverside. Dort findest du Hotels wie das Millennium Hilton oder das Shangri La. Aber auch zahlreiche Rooftop Bars oder der Asiatique Markt liegen in der Umgebung. Dieser Stadtteil bietet dir eine direkte Bootsverbindung über den Chao Phraya Fluss zur Old City (Stadtteil: Rattanakosin).

In der Old City findest du den Königspalast oder Wat Pho. Bei Backpackern ist besonders die Khao San Road sowie die Umgebung mit der Rambuttri Road ein beliebtes Viertel in der Old City. Das Nachtleben steht in diesen Straßen an erster Stelle. Doch die Old City hat weit mehr zu bieten. Von hier aus kannst du die beliebtesten Sehenswürdigkeiten zu Fuss oder durch eine kurze Taxifahrt erreichen. Es ist der ideale Ausgangspunkt für eine Sightseeing Tour.

Unsere Unterkunft lag in direkter Nähe zum Königspalast. Die Gegend ist sehr ruhig, bietet aber alles, was man braucht. Es befinden sich zahlreiche Restaurants und Bootsanleger in direkter Nähe.

Ein weiteres sehr beliebtes Viertel ist Chinatown. Dort ist wirklich immer etwas los. Von zahlreichen Shopping-Möglichkeiten – wirklich unfassbar viele Möglichkeiten – bis zu gefühlten tausend Garküchen. Wenn du dich gerne durch fremde Kochtöpfe futterst, bist du hier genau richtig. Zudem findest du in Chinatown den Wat Traimit und chinesische Tempel.

  • Unser Tipp: The Royal ThaTien Village* liegt direkt am Königspalast und bietet zu einem günstigen Preis sehr saubere, geräumige und ruhige Zimmer. In der Nähe befinden sich zahlreiche Restaurants, eine Rooftop Bar und Bootsanleger.

  • Unser Spar-Tipp: Buchst du über diesen Link bei Booking.com* dein nächstes Hotel, bekommst du bei der ersten Buchung 10% Rabatt.

Bangkok in 3 Tagen

Orientierung und Fortbewegung in Bangkok

Öffentliche Verkehrsmittel in Bangkok

Bangkok hat ein sehr gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Busse, Taxis, S-Bahnen, U-Bahnen, Tuk Tuks, Motorrad-Taxis, Express – Boote – die Möglichkeiten sind vielfältig, wenn du Bangkok erkunden möchtest. Die beliebtesten Verkehrsmittel sind der BTS Skytrain oder die MRT Metro. Wenn du allerdings in der Old City unterwegs bist, musst du darauf verzichten, denn der Stadtteil ist nicht an das Netz angebunden.

Aber auch dort gibt es Boote, Taxis, Busse und Tuk Tuks. Allerdings sind gerade die bei Touristen so beliebten Tuk Tuks um ein vielfaches teurer, als ein Taxi. Eine Fahrt ist dennoch zu empfehlen, allein um es mal erlebt zu haben. Bedenke jedoch, dass es definitiv eine Touristen-Abzocke ist.

Auch ist es uns passiert, dass sich Taxifahrer geweigert haben uns zu einem bestimmten Ziel zu bringen. Entweder war ihnen die Strecke zu lang oder zu kurz. In diesem Fall empfehlen wir Grab. Grab ist das Uber Thailands und sehr sehr zuverlässig. Du musst allerdings ein bisschen auf die Preise achten, da die Fahrer dir einen Festpreis für die Strecken berechnen. Das kann ab und an etwas teurer sein, als ein Taxi mit Taximetern. Lade dir am besten die App auf dein Smartphone und bestelle einen Fahrer erst, wenn du direkt los möchtest. Meist dauert es nur 3 – 5 Minuten, bis ein Fahrer vor der Tür steht.

Orientierung in Bangkok

Damit du dich in der Megametropole nicht verirrst, geben wir dir zwei einfache Tipps.

  • Online: Wir haben uns bei der Ankunft eine lokale SIM Karte (Netzbetreiber: dtac, 12 GB Datenvolumen, ca. 13€) gekauft und uns mit Google Maps durch Bangkok gelotst. Zudem finden wir es super praktisch, um mal schnell Informationen zu googeln oder einen Grab Fahrer zu buchen. Wahlweise kannst du dafür natürlich ein kostenloses WLAN in deinem Hotel oder in einem Restaurant nutzen. Möchtest du eine SIM Karte kaufen, musst du deinen Reisepass vorzeigen und dich registrieren lassen.
  • Offline: Lade dir die App maps.me auf dein Smartphone. Bereits zu Hause, kannst du dir das Kartenmaterial von Thailand herunterladen und damit offline verfügbar machen. Auf der Karte kannst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und dein Hotel markieren. Über die GPS Funktion navigiert dich die App komplett kostenlos durch Bangkok.
Bangkok in 3 Tagen

Bangkoks Sehenswürdigkeiten: die größten Sightseeing-Highlights

Königspalast und Wat Phra Keaw

Die ungeschlagene Nummer Eins der Bangkok Sehenswürdigkeiten ist wohl der Wat Phra Kaeo mit dem angeschlossenen Königspalast. Der Tempel gilt als einer der bedeutendsten Thailands, da er die heilige, grüne Smaragd-Buddha-Statue beherbergt.

Die gesamte Anlage ist so groß, dass du alleine dafür schon einen halben Tag einrechnen kannst. Geöffnet ist täglich von 08:30 Uhr – 15:30 Uhr und der Eintrittspreis liegt bei 500 Baht. Beachte, dass du deine Knie und Schultern bedecken musst und feste Schuhe trägst. Zur Not kannst du dir im Eingangsbereich noch lange Sachen kaufen.

Wie kommst du hin?
Falls deine Unterkunft nicht direkt um die Ecke liegt, kannst du entweder mit dem Taxi oder mit der Fähre anreisen. Der Palast liegt am „Tha Maharaj Pier“. Die Fähren fahren im 20 Minuten Tackt und du kannst einfach einsteigen. Bezahlt wird an Board. Die Preise sind mit 10 bis 15 Baht pro Person super günstig. Alternativ kannst du für einen Tag eine Hopp-On, Hopp-Off Bootstour unternehmen. Diese sind im Vergleich zu den öffentlichen Fähren allerdings etwas teurer. Dafür erhältst du noch einen praktischen kleinen Reiseführer, musst dich nicht durch das öffentliche Verkehrsnetz wuseln und erkennst die Boote auf den ersten Blick.

Bangkok in 3 Tagen
Bangkok in 3 Tagen
Bangkok in 3 Tagen

Wat Pho

In der Nähe des Königspalast wartet auch schon das nächste Highlight auf dich. Der Tempel Wat Poh ist berühmt für seine 46 Meter lange, liegende Buddha Statue. Die Statue ist wirklich sehr beeindruckend und es ist unmöglich, sie auf ein einziges Bild zu bekommen. Wenn du jetzt müde und ausgelaugt bist, nutze die Chance auf eine traditionelle Thai-Massage. Im Tempel befindet sich eine von Mönchen geleitete Massage Schule, die dir schnell wieder auf die Beine hilft.

Bangkok in 3 Tagen
Bangkok in 3 Tagen

Tha Tien Market

Nach den Besichtigungen wird es bestimmt Zeit für ein leckeres Mittagessen. Rund um den Tha Tien Market befinden sich zahlreiche kleine Restaurants, die sowohl internationale als auch nationale Gerichte anbieten. Der Tha Tien Market war im 18ten Jahrhundert ein großer Handelsumschlagplatz. Heute befinden sich dort ein Fischmarkt, kleine Souvenirshops und Restaurants.

Wat Arun

Auf der gegenüberliegenden Flussseite befindet sich der Tempel Wat Arun. Nutze die Chance die tolle Aussicht über den Fluss Phraya zu genießen und besteige den zentralen Prang über eine der vier sehr steilen Treppen. Der zentrale Tower ist ganze 76 Meter hoch und mit tausenden kleinen Muscheln und Stückchen von chinesischem Porzellan dekoriert. Er wird zudem als Tempel der Morgenröte bezeichnet und sieht in den Morgenstunden oder zum Sonnenuntergang wirklich toll aus.

Bangkok in 3 Tagen

Chinatown

Allein für diese drei Tempel kannst du fast einen Tag in Bangkok verwenden. Wenn du aber noch ein bisschen Zeit hast, empfehlen wir dir eine weitere Bootstour nach Chinatown zu unternehmen. Der Stadtteil ist der reine Wahnsinn und es erwartet dich das pure Chaos von Menschenmassen, Gerüchen, Händlern und Snack-Ständen. Es gibt unzählige Stände bei denen du wirklich alles an Produkten kaufen kannst, was der chinesische Markt hergibt. Zudem sind die Preise wirklich unschlagbar günstig.

Bangkok in 3 Tagen

Golden Mount

Ein weiteres Bangkok Highlight befindet sich gerade einmal 1,7 km von Chinatown entfernt – der Golden Mount. Die kurze Strecke bietet die perfekte Gelegenheit für eine Fahrt mit einem der weltberühmten Tuk Tuks. Da die Fahrt gerade einmal 5 Minuten dauert, fällt der Preis auch nicht so hoch aus. Rechne mit ca. 100 -150 Baht.

Am Golden Mount angekommen, heißt es Zähne zusammenbeißen. Es warten 318 Stufen auf dich.  Aber nicht entmutigen lassen, die Aussicht ist es wirklich wert. Der Aufstieg führt dich durch eine sehr hübsche Parkanlage, vorbei an großen Glocken bis ganz nach oben zur goldenen Spitze. Von dort oben hast du einen totalen tollen Ausblick auf Bangkok und seine riesige Skyline.

Nun hast du einen ersten kleinen Überblick über ein paar der wichtigsten Highlights von Bangkok, doch die Stadt hat so unendlich viel mehr zu bieten. Sei es ein Besuch beim Erawan Schrein, die Erkundung von schwimmenden Märkten oder ein Streifzug durch das Nachtleben. Bangkok hat für jeden etwas zu bieten.

Bangkok in 3 Tagen
Bangkok in 3 Tagen
Bangkok in 3 Tagen

Die besten Touren für den ersten Bangkok Besuch

Wenn du die Stadt nicht gleich auf eigene Faust erkunden möchtest, gibt es zahlreiche organisierte Touren. Dabei kannst du die Stadt auf eine ganz neue Art kennenlernen oder hättest du gedacht, dass du dir die Sehenswürdigkeiten während einer Fahrradtour anschaust?

Private Stadtführung – Bangkok an einem Tag

Wir empfehlen dir, eine klassische Stadtführung zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu machen. So lernst du Bangkok an einem Tag kennen und erhältst einen ersten Einblick, ohne gleich vom Gewusel erschlagen zu werden. Dein Guide holt dich direkt am Hotel ab und hat weitere wertvolle Tipps für die Stadt.

Fahrradtour durch Bangkok

Der Verkehr in Bangkok ist sehr chaotisch. Doch mit dem Fahrrad fährst du nicht auf den verstopften Straßen. Die Fahrradtour „Die Dschungel-Fahrradtour“ bringt dich durch Stadtteile, die du so vermutlich nicht besuchen würdest. Du passierst nicht nur Wolkenkratzer sondern siehst auch die älteren Viertel der Stadt, sowie den Dschungel. Über den Fluss geht es mit dem Longtailboot. Die Wege sind abseits des Verkehrs und führen dich durch überraschende Natur. Die Tour dauert ca. 4 Stunden.

Fahrradtour bei Sonnenuntergang

So hast du die Stadt noch nicht gesehen. Die Tempelanlagen bei Nacht sind wunderschön. Außerdem siehst du viele „untouristische“ Ecken Bangkoks und kannst auch erahnen, wie das ursprüngliche Bangkok einmal war.

Wenn du Bangkok abseits der Touri-Pfade erleben möchtest, empfehlen wir dir diese Tour. Übrigens legt der Veranstalter Wert darauf, dass auf der 4-stündigen Tour nie mehr als 8 Personen teilnehmen.

Dies sind natürlich nur einige Touren, die du in Bangkok unternehmen kannst. Wenn du noch etwas mehr Zeit mitbringst oder während deines Aufenthalts auch die Sehenswürdigkeiten rund um Bangkok (z.B. Ayutthaya, den schwimmender Markt in Damnoen Saduak oder den Maeklong Zugmarkt) erkunden möchtest, ließ unseren Artikel Bangkok Stadtführungen, Ausflüge & Touren: Explore Bangkok!

Bangkok in 3 Tagen

Bangkok Rooftop Bars – Bars über den Dächern der Stadt

Ein Besuch in einer der zahlreichen Rooftop Bars darf auf keinen Fall fehlen. Von dort oben hast du einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt. Ganz besonders schön ist die Atmosphäre in den späten Abendstunden. Am bekanntesten ist wohl die Lebua Skybar aus dem Hangover 2 Film. Es gibt noch eine Reihe weitere zur Auswahl, wie z.B. die Octava Rooftop Lounge & Bar, die Hi-So Rooftop Bar oder die Nest Rooftop Lounge.

Wenn du im Viertel Old City untergekommen bist, können wir dir noch die Above Riva Bar im Boutique Hotel empfehlen. Von dort oben hast du einen tollen Blick auf den Palast und die Tempel.

Ein Abend in einer Rooftop Bar ist ein unvergesslicher Tagesabschluss. Ein absolutes Must-Do für ein paar Tage in Bangkok. Denke aber daran, einige der Bars verlangen so etwas wie einen Dresscode. Für die Herren sind lange Hosen, ein Hemd oder Polo-Shirt und geschlossene Schuhe Pflicht. Auch die Ladys sollten nicht in Shorts, Sommerkleid oder Flip-Flops kommen.

Bangkok in 3 Tagen

Shopping in Bangkok – von Märkten bis Malls

Bangkok und Märkte, das gehört irgendwie zusammen. Du musst nicht lange suchen, um einen der zahlreichen Märkte zu finden und gefühlt werden es von Jahr zu Jahr immer mehr. Die Auswahl ist wirklich riesig. Plane mindestens einen Markt bei deinem Besuch zu erkunden, verliere dich aber nicht in dem Angebot. Bangkok hat noch so viele andere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

Chatuchak Wochenendmarkt

Der Chatuchak Markt ist einer der bekanntesten Märkte Bangkoks. Hier findest du ALLES und der Kulturschock ist garantiert. Lass dich nicht abschrecken und erkunde den Markt mit über 15.000 Ständen. Treibe einfach mit der Masse und erkunde den Markt auf eigene Faust. Überraschungen erwarten dich an jeder Ecke. Futtere dich durch die fremden Kochtöpfe und kaufe ein paar Souvenirs. > Chatuchak Weekend Market

Bangkok in 3 Tagen

Shopping im MBK-Center

In diesem Einkaufszentrum kommen Schnäppchenjäger auf ihre Kosten. Von Markenware über mehr oder weniger gutgemachte Fälschungen bis hin zu traditionellen Thai-Waren. Im oberen Stockwerk befindet sich ein riesiger Footplace und du kannst sehr günstig die thailändische Küche kennenlernen. In den unteren Stockwerken werden dir jede Menge Elektroartikel, Kleidung und allerlei Schnick Schnack angeboten. Plane ausreichend Zeit ein, um dir alle Stände und Läden anschauen zu können.

Nachtmärkte

Definitiv unsere Lieblingsmärkte. Wenn die Sehenswürdigkeiten schließen und man nur noch die Lichter der Stadt bewundern kann, stürzen wir uns ins Getümmel der Nachtmärkte. Es gibt nichts besseres, um neue Gerichte zu probieren. Dabei stehen dir einige zur Auswahl: Rod Fai Ratchada, Talad Neon Night Market oder der Suan Lum Night Bazaar.

Bangkok in 3 Tagen

Pak Klong Talad

Auf diesem Markt kannst du zwar keine Souvenirs shoppen, dafür jede Menge Blumen. Gerade in den Morgenstunden herrscht geschäftiges Treiben und der ganze Platz ist umhüllt vom Blumenduft. Ein wirklich schöner Markt, auf dem es so viele exotische Blumen und Gestecke gibt, dass man sich gar nicht satt sehen kann.

Bangkok in 3 Tagen
Bangkok in 3 Tagen

The Old Siam Shopping Plaza

Wenn deine Unterkunft in der Old City liegt, dann können wir dir dieses riesige Shopping Center empfehlen. Die Preise sind unschlagbar günstig und es gibt von Elektronik, Kleidung und jede Menge unnützes Zeug. Uns hat der Footcourt gefallen. An vielen Ständen gibt es allerlei Kleinigkeiten zu probieren.

Khao San Road

Auf der berühmtesten Touristen-Straße Bangkoks findest du alles, was das Backpacker Herz höher schlagen lässt. Souvenirs, günstige Unterkünfte, Bars, Restaurants und jede Menge Kriminalität. Das Risiko, von einem Taxifahrer übelst betrogen zu werden, ist nirgendwo größer. Und dennoch ist die Straße seit mehr als 30 Jahren, der Dauerbrenner für fast jeden Bangkok Besucher. Wenn du ein bisschen Party machen möchtest, bist du hier genau richtig.

Asiatique

Das Asiatique Pier liegt ziemlich ausserhalb vom Stadtzentrum. Es gibt ein kostenloses Boot, was dich vom Sathorn Pier direkt dort hinfährt (täglich von 16:00 – 24:00 Uhr). Die Fläche ist wirklich riesig. Die open-air Mall hat 1.500 Shops und 40 Restaurants. Dazu noch ein richtig großes Riesenrad und viele weitere witzige Fahrgeschäfte. Allerdings sind die Preise hier deutlich höher, als auf den Märkten oder in den anderen Malls.

Bangkok in 3 Tagen
Bangkok in 3 Tagen

Günstig essen in Bangkok

Bangkok ist das Paradies für Garküchen. Doch nicht nur diese, auch Straßenstände findest du besonders am Abend jede Menge. Direkt vor unserer Unterkunft stand jeden Abend eine ältere Dame, die wirklich super leckere Fleischspießchen gegrillt hat. Pro Spieß zahlten wir gerade einmal 50 Cent und da war einiges an Fleisch drauf.

Hier ist das Essen definitiv am günstigsten. Doch auch in Restaurants kannst du günstig essen gehen, zumindest dort wo die Einheimischen auch essen. Internationale Küche ist natürlich am teuersten.

Wie bereits oben geschrieben, findest du auch in den Shoppingmalls sehr gute Foodcourts, die auch eine sehr günstige Alternative sind. Wir haben für ein Reisgericht mit Fleisch umgerechnet 1€ gezahlt. In manchen Malls kann es aber auch etwas teurer werden.

Bangkok in 3 Tagen

Überblick & Adressen

Jetzt haben wir dir einige Vorschläge für einen Kurztrip durch Bangkok an die Hand gegeben. Damit du nicht lange suchen musst, haben wir dir alle Tipps in dieser übersichtlichen Karte zusammengestellt. Einfach drauf klicken und schon erscheint die Beschreibung, wichtige Internetseiten und die jeweilige Adresse. Viel Spaß beim stöbern.

555 Tips für Bangkok

Du suchst noch mehr Tipps für Bangkok? Dieser Reiseführer ist mit unglaublichen 555 Tipps wohl der ausführlichste auf dem Markt. Prall gefüllt mit jeder Menge Insiderwissen. Unsere absolute Empfehlung! Mehr Infos*

Warst du schon für einen Kurztrip in Bangkok? Wie gefällt dir die Stadt?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

..

Hang Loose!

Yvi & Markus

* = Affiliate Links! Bitte beachte, dass dieser Beitrag an manchen Stellen Werbung in Form von Affiliate Links enthält. Das bedeutet, wenn du ein Produkt über einen Link kaufst bzw. eine Tour oder ein Hotel buchst, wir eine kleine Provision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

LADE UNS AUF EINEN KAFFEE EIN

Für diesen Artikel floss unglaublich viel Kaffee (und die ein oder andere Kokosnuss).

Lade uns auf einen Kaffee ein, damit wir genügend Energie für den nächsten hilfreichen Artikel für dich und all die anderen reisefreudigen Menschen da draußen haben!

Du kannst entscheiden, auf wie viele Tassen Kaffee du uns einladen möchtest, dafür einfach den Balken nach rechts oder links verschieben!

Von |2018-11-30T16:33:01+00:0030.11.2018|Bangkok, Thailand|0 Kommentare

Schreib uns deinen Kommentar...