Campervan mieten in Australien – unsere Erfahrungen & Tipps

  • Campervan mieten

So findest du deinen perfekten Campervan für Australien

Anfang Mai war es endlich soweit und unsere einmonatiger Abenteuer Roadtrip im Campervan durch Westaustralien ins nördliche Territorium startete. Die Route führte uns von Perth an der Westküste entlang, bis in den Norden nach Darwin. Dabei haben wir auf unserem Abenteuer Roadtrip von über 5700 km jede Menge Erfahrungen sammeln können, die wir dir gern für deinen Australientrip zur Verfügung stellen. Campervan mieten – mit dieser Google-Suche startete damals unsere Planung und wir fühlten uns etwas erschlagen, von den ganzen Angeboten.

Folgende Tipps wirst du in diesem Artikel zum Thema „Campervan mieten“ finden:

  • Den passenden Campervan wählen & mieten
  • Die wichtigsten Tipps für die Übernahme
  • Verkehrsregeln in Australien
  • Rund ums Wohnmobil: Strom, Wasser & Co.
  • Campingplätze & deren Unterschiede

Welcher Campervan passt zu deiner Route?

Australien ist riesig und so ist es nicht verwunderlich, dass du auf deinem Roadtrip durch unterschiedliche Zeit & Klimazonen düst. Die Straßen sind mal gut, mal sind sie grottenschlecht. Es besteht die Möglichkeit von Städten, Dörfern, Wäldern, Buschland, über Wüste, bis hin zum Dschungel, alles zu sehen zu bekommen.

Daher solltest du vor deiner Buchung folgende Überlegungen anstellen:

1. Campervan mieten: WELCHE Reiseroute kannst du WANN antreten?

In der Zeit in der es am meisten regnet, ist es keine gute Idee durch das Outback zu düsen. Die meisten Straßen sind gesperrt und die Nationalparks geschlossen. Oder möchtest du einmal im Leben mit Wahlhaien schnorcheln? Dann solltest du nicht an die Ostküste fahren.

Vor unserer Buchung haben wir uns mal angeschaut, was, wann und wo in Australien los ist. Schnell wurde klar, dass wir unbedingt mit Wahlhaien schnorcheln wollen und zack hatten wir uns für die Westküste entschieden. Anschließend checkten wir das Wetter und die beste Reisezeit für Australien, das reichte dann schonmal für die Grobplanung. Es sollte also von Perth nach Darwin gehen.

Anschließend ging es ans Eingemachte. Für unsere genaue Planung haben wir uns erstmal den Lonely Planet & den ROAD & 4 WD Atlas zugelegt. Der Lonely Planet hat uns mit den besten Sehenswürdigkeiten an unserer Route versorgt und der Atlas mit den so wichtigen Straßeninfos. Super sind auch die Einträge über die Rastplätze, an denen man kostenlos übernachten darf.

2. Campervan mieten: 2WD oder 4WD Camper?

Sollte dein Abenteuer im Outback liegen und du möchtest die berühmt berüchtigte Gibb River Road meistern, dann nimm auf jeden Fall einen Campervan mit Allradantrieb. Andernfalls kann es sehr hart bis unmöglich sein, diese Straße zu bezwingen. Auch die meisten Nationalparks im Outback haben keine festen Straßen und ein Wagen mit 4WD wird dringend empfohlen. Doch auch mit 2WD kommst du in den Nationalparks auf deine Kosten.

3. Campervan mieten: Wieviel Platz & Komfort brauchst du?

Benötigst du ein eigenes WC und einen Kühlschrank? Oder genügt dir das Standardmodell? Zuerst hatten wir uns für das absolute Standardmodell entschieden, ohne Strom und WC. Die Rastplätze schienen mit allem nötigen ausgestattet und da wollten wir ein bisschen sparen. Nach längerer Recherche viel uns aber auf, dass die Campingplätze mit voller Ausstattung auch ganz schön teuer sind. Somit wurde es eine Nummer größer. Wir waren sehr froh in unserem Camper ein WC und Strom an Board zu haben. Was das Übernachten an kostenlosen Rastplätzen und beim Buschcamping extrem erleichterte.

4. Campervan mieten: Packliste

Dieser Urlaub sollte nicht nur unser erster Roadtrip mit einem Camper werden. NEIN! Wir wollten auch das erste Mal ausschließlich mit Handgepäck unterwegs sein. Warum? Gute Frage! Der erste positive Effekt war wohl das günstigere Flugticket. So konnten wir uns das Geld für das Gepäckstück schonmal sparen. Der Hauptgrund war aber eher, dass wir den Platz im Camper nicht gleich mit riesigen Koffern verschwenden wollten. Deshalb haben wir uns einen dieser super Rucksäcke besorgt, eine ordentliche Packliste geschrieben und gleich noch notiert, was wir alles für den Camper vor Ort kaufen müssen.

..

Unsere Packliste haben wir dir unter dem folgenden Link hinterlegt. Einfach öffnen, ausdrucken & abhacken.

Packliste für dein Camperabenteuer in Australien

Wo kannst du den Campervan am besten mieten?

Es ist gar nicht so leicht, einen passenden Anbieter für einen Campervan für Australien zu finden. Oft hört man schaurige Geschichten über uralte, defekte, zerbeulte und dreckige Camper, welche auf eigene Kosten repariert werden sollen. WHAT?? Wir haben eine gute Nachricht für dich! Darüber brauchst du dir keine Sorgen machen. Es gibt ein super Reisebüro, über das auch du deinen Campervan mieten solltest. Gelistet sind alle seriösen Campervan Anbieter. Das macht den Vergleich über die Preise, die Verfügbarkeit und die technischen Daten kinderleicht und du bekommst das beste Preis-Leistungsverhältnis.

..

Campervan mieten – Unsere Erfahrungen nach 1 Monat Australien

Die Reiseroute führte uns 5.700 km entlang der Westküste Australiens. Auf unserer Reise haben wir viele tolle und unterschiedliche Ecken des Landes und super nette Menschen kennengelernt.

Unsere Reiseroute durch Westaustralien

Mehr Erfahren

..

Das Übernahmeprotokoll & die erste Übernachtung

Die erste Übernachtung in Australien

Für unsere erste Nacht haben wir uns ein Hotelzimmer gleich in der nähe des Flughafens und des Campervermieters organisiert. Da wir mitten in der Nacht ankamen, konnten wir unseren kleinen Wegbegleiter erst am Folgetag abholen. Zudem waren wir nach dem langen Flug super müde und wären wohl nicht in der Lage gewesen, die Übernahme abzuwickeln. Wir möchten dir daher empfehlen für den ersten Tag ein Hotelzimmer mit ausreichender Kaffee-Versorgung zu buchen. So können dich der Linksverkehr und die neuen Verkehrsregeln nicht allzu sehr schocken.

Das Übernahmeprotokoll für den Campervan

Die Übernahme des Campervan haben wir uns stressiger vorgestellt, als es war. Dennoch solltest du auf viele kleine Details achten, da es andernfalls sehr teuer für dich werden kann. Notiere auf jeden Fall alle Beulen, Kratzer und Steinschläge. Besonders auf die Windschutzscheibe achten, da diese bei den meisten Versicherungen nicht mit abgedeckt ist. Auch im Innenraum solltest du checken, ob alles funktioniert. Bei uns hat leider auf halber Strecke das Radio den Geist aufgegeben, somit mussten wir uns mit dem blechernen Sound aus unseren Handys vergnügen.

Wir haben uns vorab eine Checkliste erstellt und diese bei der Übernahme abgehackt.

Vergesse auch nicht den Übernahmezettel gut aufzubewahren. Dieser wurde bei der Abgabe in Darwin verlangt.

Checkliste für die Campervan – Übernahme

Checkliste für die Camper – Übernahme

  • Prüfe die Daten im Übernahmeprotokoll – richtiges Fahrzeug, Rückgabedatum, km-Stand etc.
  • Fahrzeugpapiere

  • Ist das Fahrzeug aktuell zugelassen?

  • Gebrauchsanweisungen für Fahrzeug und Geräte vorhanden?

  • Notfallnummern und -adressen

  • Inspektions- / Wartungstermine geben lassen

  • alle Mängel schriftlich festhalten und fotografieren (Beulen, Kratzer, Steinschläge, Innenraum)

  • Prüfe die Profiltiefe und den Reifendruck der Reifen – reicht das für die Strecke? Welcher Reifendruck?

  • Ersatzrad vorhanden und O.K.? – Wo setzt man im Notfall den Wagenheber an? Ist einer Vorhanden?

  • Ölstand prüfen

  • Füllstand der Gasflasche, Wassertank, Scheibenwaschanlage und Kraftstoff prüfen

  • Sind alle im Mietvertrag genannten Gegenstände vorhanden? (Wasserschlauch, Stromkabel, Geschirr, Bettwäsche, Grill, Tisch & Stühle etc.)

  • Gurte checken – schließen alle?

  • Türen und Fenster prüfen 

  • Gaskocher prüfen 

  • Wasserleitungen in der Dusche, Toilette und Spülbecken prüfen

  • Abflüsse prüfen – läuft auch alles ab?

  • Kühlschrank und Gefrierfach prüfen

  • Radio, Klimaanlage und Zigarettenanzünder prüfen

  • Alle Lichter prüfen (Außen und Innen)

  • Probefahrt machen und Bremsleistung prüfen

  • Kopie des Übernahmeprotokolls geben lassen

..

Was musst du bei der Fahrt im Campervan beachten?

Gleich zu Anfang können wir sagen, dass sich alles schlimmer anhört, als es wirklich ist. Dennoch gibt es so einiges, was wir auf der Strecke lernen mussten. Die Strassenverhältnisse sind in Australien definitiv nicht die Besten. Auch die Breite variiert von Abschnitt zu Abschnitt. So war es nicht der Linksverkehr, der uns ab und an zu schaffen gemacht hat. Es war eher der Zustand der Straße und die doch sehr, sehr langen Strecken. So kamen uns 200 km vor wie eine Ewigkeit. Gerade um die Mittagszeit brauchten wir oft einen extra Kaffe-Kick.

Morgens gegen 07:00 Uhr und abends ab 17:00 Uhr hüpften allerlei Tierchen auf der Straße rum. Dann hieß es doppelt wachsam sein, schließlich möchte man keins der putzigen Lokals als Kühlerfigur mitnehmen.

Worauf du zusätzlich achten solltest und was es für Verkehrsregeln gibt, findest du in einem weiteren Artikel.

..

Rund ums Wohnmobil – Strom, Wasser und Toilette

Wasser-Befüllen

Wasser bekommst du auf jedem Campingplatz. Dort kannst du dein Wasser entweder direkt an deinem Stellplatz oder im Bereich der Waschräume auffüllen. Ein Schlauch für die Befüllung wird dir vom Camperverleiher gestellt.

Abwasser-Entsorgung – Grey and Black Water Emptying Points

Du findest auf jedem Campingplatz einen sogenannten Dump Point, in welchem du dein Abwasser und auch den Inhalt deiner Toilette loswerden kannst. Auch in den meisten Städten gibt es öffentliche Dump Points, falls du es mal nicht auf einen Platz schaffst und lieber im Nationalpark oder einer Rest Area übernachtest.

Auf vielen Campingplätzen hatten wir zusätzlich die Möglichkeit unseren Abwasserschlauch direkt in einen Abfluss gleich am Stellplatz zu platzieren. Somit musste man nur noch für das Ausleeren der Toilette den Dump Point nutzen.

  • Grey Water = Abwasser
  • Black Water = Abwasser der Toilette
Campervan mieten

Chemie Toilette – Black Water

Nach dem Entleeren der Toilette, musst du diese mit einer Chemikalie versorgen. Diese gibt es in flüssiger Form oder als Taps.

Unser Tipp: Kauft euch ein Porta-Pak im Campingladen um die Ecke. Diese Taps sind super praktisch.

Campervan mieten

Powered Site – Stellplatz mit Stromzufuhr

Um die Batterie für deinen Camper laden zu können, benötigst du einen Stellplatz mit Steckdose. Die sogenannte Powered Site. Da diese Stellplätze etwas teurer sind, als die ohne Stromversorgung, haben wir meist im 3 Tages Zyklus einen solchen Platz in Anspruch genommen. Den Rest haben wir auf Rest Areas oder in Nationalparks übernachtet.

Wo darfst du in Australien überall campen?

In Australien gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Campingplätze. Von einfachen Rastplätzen, Buschcamping bis zu hochwertigen Campinganlagen ist alles vertreten. Egal, ob in der Stadt, am Strand oder im Nationalpark.

Hinweis: Das Wildcampen ist strengstens Verboten und kann mit hohen Geldbußen bestraft werden.

In unserem Artikel „Campingplätze in Australien“ haben wir dir viele tolle Campingspots in Australien zusammengestellt.

..

Hast du noch Fragen zum Thema: Campervan mieten?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

..

Hang Loose!

Yvi & Markus

..

* = Affiliate Links! Bitte beachte, dass dieser Beitrag an manchen Stellen Werbung in Form von Affiliate Links enthält. Das bedeutet, wenn du ein Produkt über einen Link kaufst bzw. eine Tour oder ein Hotel buchst, wir eine kleine Provision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

LADE UNS AUF EINEN KAFFEE EIN

Für diesen Artikel floss unglaublich viel Kaffee (und die ein oder andere Kokosnuss).

Lade uns auf einen Kaffee ein, damit wir genügend Energie für den nächsten hilfreichen Artikel für dich und all die anderen reisefreudigen Menschen da draußen haben!

Du kannst entscheiden, auf wie viele Tassen Kaffee du uns einladen möchtest, dafür einfach den Balken nach rechts oder links verschieben!

Von |2018-10-16T11:55:24+00:0013.06.2018|Australien, Ozeanien|0 Kommentare

Schreib uns deinen Kommentar...