Diebstahl im Urlaub – Tipps und Tricks für deine Wertsachen

  • Diebstahl im Urlaub

So schützt du dein Geld und Wertsachen vor Diebstahl im Urlaub

Ohne Geld, Dokumente oder Smartphone tausende Kilometer von der Heimat entfernt sein – das Horror-Szenario für jeden von uns. Die Wahrscheinlichkeit einem Diebstahl im Urlaub zum Opfer zu fallen, ist leider nicht sehr selten. Auf Bali häufen sich die Betrügereien in den Wechselstuben und an den Geldautomaten. In Australien bieten die Camper keinen ausreichenden Schutz deiner Wertsachen und in Europa sind zahlreiche Taschendiebe unterwegs. 

Was also tun, wenn das Geld, die Kreditkarte, der Reisepass, die Flugtickets und das Handy weg sind? 

Im Urlaub beraubt zu werden ist nicht nur ärgerlich, sondern zieht auch noch einen ganzen Haufen von Problemen mit sich. Daher solltest du dich bereits vor deiner Reise informieren und Vorsorge treffen, wie du deine Geld- und Wertsachen so gut es geht schützen kannst. Eine 100% Lösung gibt es leider nicht, aber du kannst die Wahrscheinlichkeit erheblich minimieren.

Diebstahl im Urlaub

Sicherheitsvorkehrungen gegen Diebstahl im Urlaub – Vor deiner Reise

Du kannst bereits bei deiner Reiseplanung ein paar wichtige Vorkehrungen für deine Wertsachen treffen. Diese sind nicht nur im Falle eines Diebstahls sinnvoll, sondern auch bei Verlust deiner Wertsachen. 

  • Fertige von den wichtigsten Reisedokumenten (Pass, Flugtickets, Kreditkarten, Impfausweis, Führerschein, Hotelreservierungen, etc.) Kopien an und bewahre diese an einer separaten Stelle in deinem Gepäck auf. Im Notfall hast du so alle wichtigen Informationen zur Hand.
  • Sichere alle Daten von deinem Smartphone und ggf. PC. Im Falle eines Diebstahls können so zumindest die Daten und wichtigen Telefonnummern deiner Lieben gerettet werden. Schreibe dir auch die Telefonnummer deines Mobilfunkanbieter auf, unter welcher du die Sim-Karte im Notfall sperren lassen kannst.
  • Schreibe dir die Sperrnummer für deine Kreditkarte auf, ist diese nicht zur Hand, nutze den Sperr-Notruf (+49) 116 116.
  • Notiere dir zusätzlich die Adresse der Deutschen Botschaft in deinem Urlaubsland. Hier kannst du einen vorläufigen Pass beantragen, falls dir dieser abhanden kommt.

Wichtige Tipps für einen diebstahlfreien Urlaub

Es gibt wirklich sehr gute Taschendiebe auf diesem Planeten und die Tricks werden von Jahr zu Jahr besser. Sie schlagen in Situationen zu, in denen du nicht erwartest einem Diebstahl im Urlaub zum Opfer zu fallen. Die Geschwindigkeit der Diebe ist dabei so gut, dass du nicht merken wirst, was gerade passiert ist. Wir sind in Spanien auf so einen Trick reingefallen. Ein Kind wollte uns eine Blume verkaufen. Schnell zückten wir die Geldbörse und kramten nach 50 Cent. Doch das Kind wollte mehr, doch wieviel? Wir hielten im 1 Euro hin. Dann 2 Euro. Doch nichts war passend. Dann lief das Kind plötzlich weg. Ein Passant kam auf uns zu und sagte, dass wir unser Geld checken sollten. Es hätte eine Frau hinter uns gestanden und er glaubt, dass sie uns beklaut hat. Was sollen wir sagen? Der Mann hatte Recht.

  • Tipp 1: Dokumente & Zahlungsmittel
    Trage auf deinem Weg in den Urlaubsort alle Zahlungsmittel, Ausweise und Dokumente direkt am Körper.

  • Tipp 2: Bargeld
    Nimm nicht zu viel Bargeld mit in den Urlaub. Zahle große Beträge immer mit einer Kreditkarte und hole deinen Geldbeutel nicht zu oft in der Öffentlichkeit aus der Tasche. So sehen so wenig Menschen wie möglich, wo du es aufbewahrst. Auch solltest du dein Geld nicht gebündelt bei dir tragen, sondern es aufteilen. Verteile es auf Geldbeutel, ein Versteck im Tagesrucksack und im Tresor.

  • Tipp 3: Kreditkarte
    Nimm auf deiner Reise mindestens 2 Kreditkarten mit und bewahre diese getrennt voneinander auf. Im Notfall hast du so zumindest noch eine zur Hand. Lass die geklaute Karte umgehend sperren. Sperr-Notfallnummer: (+49) 116 116!
    Achte auch auf das Aussehen der Geldautomaten, an denen du Bargeld abheben möchtest. Fallen dir schlecht angebrachte Leisten oder Verblendungen auf, die ungewöhnlich aussehen und dir suspekt vorkommen, benutze ihn lieber nicht.

  • Tipp 4: Passwörter
    Nimm keine Notizen mit Informationen über Passwörter oder PINs mit. Speichere diese in deinem Kopf und nicht als Notiz direkt in deinem Geldbeutel.

  • Tipp 5: Gepäck 
    Lasse dein Gepäck niemals unbeaufsichtigt. Auch an Bahnhöfen, im Bus oder im Flughafen treiben sich viele Menschen umher, die es ausschließlich auf Gepäckstücke abgesehen haben.

  • Tipp 6: Papiere & Wertsachen
    Lasse deine Unterlagen und Gegenstände nicht unbeaufsichtigt in vermeidlich geschlossenen Fahrzeugen, z.B. beim kurzen Tankstopp mit dem Auto.

  • Tipp 7: Lasse nicht alles im Hotel
    Zunächst dürft ihr auch in eurem Hotelzimmer nichts offen herumliegen lassen. Zu viele Hotelangestellte haben Zugang zu deinem Zimmer und können einfach an deine Sachen. Auch der Safe ist keine 100%tige Lösung, da diese recht schnell geknackt werden können. Entweder du trägst deine Dokumente und Wertsachen immer bei dir oder du fragst, an der Rezeption ob du den Haussafe nutzen kannst. In diesem Fall wird dokumentiert, was du hinterlegt hast.

  • Tipp 8: Wertsachen am Strand
    Auch am Strand solltest du nichts unbeaufsichtigt liegen lassen. Entweder du nimmst gar nichts mit an den Strand oder du besorgst dir eine wasserdichte Tasche und nimmst alles mit zum planschen. Wir empfehlen alles mit ins Wasser zu nehmen.

Diebstahl im Urlaub

Diebstahl im Urlaub – Die beliebtesten Tricks der Taschendiebe

  • Ich schätze dein Gewicht
    Du bist auf einer Party unterwegs und jemand wettet, dass er dein Gewicht durch hochheben schätzen kann. Während du in der Luft schwebst, zieht dir der Täter oder ein Komplize die Geldbörse aus der Tasche.

  • Ich verschmutze dein T-Shirt
    Du wirst ganz versehentlich mit Ketchup, Eis oder einer Cola bekleckert. Beim tätschelnden Reinigungsversuch verschwindet auch schon dein Portemonnaie oder Bargeld.

  • Ich bin auf der Suche nach …
    Behilflich wie du bist, suchst du gemeinsam mit einem Fremden die von ihm gesuchte Ware im Supermarkt. Während ihr danach sucht, räumt ein Komplize deine Handtasche im Einkaufswagen aus.

  • Vielen Dank für die Blume
    Auf diesen Trick bin ich leider auch reingefallen. Im Nachhinein ziemlich dumm von mir. Eine fremde Person begrüßt dich freundlich, umarmt dich oder steckt dir eine Blume an. Während du ziemlich verdutzt da stehst, ist deine Geldbörse schon längst weg.

  • Wo finde ich die Eisdiele?
    Ein Fremder fragt dich nach dem Weg und hält dir einen Stadtplan unter die Nase. Während du dich orientierst und damit beschäftigt bist, den Weg zu erklären, plündert ein anderer Täter deine Handtasche.

  • Jemand fällt vor deiner Nase
    Du steigst in einen Bus und dein Vordermann stolpert, er bückt sich oder bleibt einfach stehen. Während du aufläufst oder deine Hilfe anbietest, greift ein Komplize in deine Tasche.

  • Platz da!
    Du hockst in der überfüllten Bahn oder in einem Bus. Ein Dieb rückt dir unangenehm auf die Pelle und du drehst ihm so gut es geht den Rücken zu. Wenn deine Tasche jetzt nicht auf deinen Schoß gewandert ist, hat der Dieb freie Bahn und muss nur noch zugreifen.

  • Ich trage dein Gepäck
    Du stehst am Bahnsteig oder am Flughafen mit deinem riesigen Koffer und Handgepäck. Da kommt ein freundlicher Typ vorbei und will dir das Gepäck zur Bushaltestelle, in den Flughafen oder sonst wo hintragen. Gern nimmst du das Angebot an. Er nimmt den großen Koffer und RENNT WEG!

  • Kannst du wechseln?
    Jemand bittet dich eine Münze zu wechseln. Während du in deiner Geldbörse kramst, lenkt dich der Täter geschickt ab. Er wirft beispielsweise eine Münze in deine Börse und nimmt dann die Banknoten heraus. Und ja, es funktioniert wirklich. Das ist die zweite Falle, auf die ich hereingefallen bin. Schön blöd.

Diebstahl im Urlaub

Verhaltensregeln bei Diebstahl

Egal ob du dich in Europa oder in ärmlichen Regionen, wie Lateinamerika oder Afrika aufhältst, vor einem Überfall bist du nie geschützt. Während in Europa eher die Taschendiebe unterwegs sind, kann es in den ärmlichen Regionen gefährlicher werden. Manche Touristen haben einen solchen Vorfall nicht überlebt. Daher solltest du bei einem Überfall kein Risiko eingehen und alle geforderten Gegenstände unverzüglich übergeben.

Gib den Tätern all dein Geld und versuche sie nicht mit kleinen Geldscheinen aus deiner Hosentasche abspeisen zu wollen. Das könnte nach hinten los gehen und im schlimmsten Fall bringst du dich in Lebensgefahr.

Was tun nach einem Diebstahl im Urlaub?

  • Informiere deine Versicherung: Falls du eine Reisegepäckversicherung hast, kommt diese für den Diebstahl auf. Du musst sie umgehend informieren.
  • Erstatte Anzeige bei der örtlichen Polizei: Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass die Polizei deine Wertgegenstände zurück bringt, musst du eine Anzeige machen. Diese benötigst du als Nachweis für deine Versicherung.
  • Sperre deine Kreditkarte: Damit kein Schindluder mit deinen Daten getrieben werden kann oder gar Geld mit deiner Karte abgeholt wird, lasse deine Kreditkarte umgehend sperren.
  • Sperre deine SIM-Karte: Auch die SIM Karte solltest du sperren lassen. Neben unerwünschten Kosten, können auch deine Daten geklaut werden.
  • Kontaktiere Verwandte oder Bekannte: Sie können dir zur Not etwas Geld zusenden. Dies geht über Western Union und andere Banken, die einen Money Transfer in viele Länder anbieten.
  • Geh zur deutschen Botschaft: Hier kann dir ein Ersatz-Reisepass ausgestellt werden.

Nützliche Anti-Diebstahl Gadgets

Neben den genannten Verhaltensregeln gibt es auch nützliche Gadgets, die dich vor der Gewahr des Diebstahl im Urlaub beschützen.

Perfekt für einen Strandbesuch. Diese Tasche* ist wasserdicht und ermöglicht dir dein Bargeld, Dokumente, Smartphone und kleine Kamera einfach mit ins Wasser zu nehmen. Gib Dieben am Strand keine Chance, deine Sachen zu klauen.

Der kleine Safe für Unterwegs. Der PacSafe* fehlt auf keiner unserer Reisen. Es passen Laptop, Kamera, Geld, Dokumente und Schmuck rein. Das Material ist schnittfest und durch ein Drahtgeflecht verstärkt. Du kannst deine Sachen im Hotel, im Hostel oder auf deiner Busreise vor Langfingern schützen.

Der perfekte Begleiter bei deinem nächsten Städtetrip. Gerade in Barcelona haben wir so viele Taschendiebe wie noch nie zuvor in einer Stadt gesehen. Es hat sie nichtmal gestört, wenn anderen Passanten sie in der U-Bahn angesprochen haben. Ziel waren immer die Rucksäcke der Touristen. Praktisch ist dieser Art-Diebstal Rucksack*. Er hat die Öffnung auf der Rückseite und kann so nicht einfach geöffnet werden.

In diesem Gürtel* befindet sich ein dehnbares Geheimfach, indem du dein Handy oder auch dein Geld verstecken kannst. So ist in dichtem Gedränge alles sicher an deinem Körper verstaut.

Sichere dein Gepäck oder deine Handtasche zusätzlich mit einem Taschenalarm*. Wir dir die Tasche entrissen, zieht der Dieb den Sicherheitsstift und der Alarm geht los. Ohne den Stift, kann der Alarm nicht deaktiviert werden und so wir er schnell versuchen die Tasche wieder los zu werden.

Spezielle Anti-Diebstahl Handtaschen*, schützen dich vor Taschendieben und durch einen extra RFID Schutz auch vor Datenschutz. Die Taschen lassen sich weder leicht öffnen, noch können Sie aufgeschlitzt werden. Selbst im Tragegurt befinden sich Stahlseile.

Du bist in einem Hotel gelandet, was dir nicht besonders sicher erscheint? Schütze die Tür vor unbefugtem eintreten durch diesen alarmgesicherten Türstopper*. Dieser weckt dich, sobald jemand versucht dein Zimmer zu betreten und verschafft dir Zeit, den Notruf zu wählen.

Die perfekte Täuschung. Diese Flasche* hat einen Hohlraum, in den du deine Wertsachen verstauen kannst. Auf den ersten Blick ist kein Unterschied zu einer echten Flasche zu erkennen. Clever gemacht.

Eine alternative zu Brustbeuteln, bietet diese kleine Tasche*. Sie kann bequem am BH befestigt werden und zeichnet sich nicht so schnell ab. Geld und Dokumente, lassen sich so sehr unauffällig verstauen.

Schütze deine Tasche, Rucksack und Koffer mit extra Schlössern. Am besten geeignet sind TSA Schlösser*, da diese vom Zoll mit einem Universalschlüssel geöffnet werden können und dein Gepäck bei einer Kontrolle nicht zerstört werden muss.

Wurdest du auch schon einmal im Urlaub beklaut?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

..

Hang Loose!

Yvi & Markus

* = Affiliate Links! Bitte beachte, dass dieser Beitrag an manchen Stellen Werbung in Form von Affiliate Links enthält. Das bedeutet, wenn du ein Produkt über einen Link kaufst bzw. eine Tour oder ein Hotel buchst, wir eine kleine Provision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

..

LADE UNS AUF EINEN KAFFEE EIN

Für diesen Artikel floss unglaublich viel Kaffee (und die ein oder andere Kokosnuss).

Lade uns auf einen Kaffee ein, damit wir genügend Energie für den nächsten hilfreichen Artikel für dich und all die anderen reisefreudigen Menschen da draußen haben!

Du kannst entscheiden, auf wie viele Tassen Kaffee du uns einladen möchtest, dafür einfach den Balken nach rechts oder links verschieben!

Von |2018-10-20T13:56:42+00:0020.10.2018|Ausrüstung, Reiseplanung|Kommentare deaktiviert für Diebstahl im Urlaub – Tipps und Tricks für deine Wertsachen