Florida Rundreise 14 Tage Reisebericht mit Route & Reisetipps

  • Florida Rundreise

Wir können von den USA einfach nicht genug bekommen. Vor allem für Roadtrips ist es eins unserer bevorzugten Reiseländer. Allerdings müssen wir zugeben, dass wir als Ziel eine Mietwagenreise Florida bisher nicht auf dem Schirm hatten. Themenparks, Spring-Break, Rentner, giftige Tiere und Golfplätze sind normalerweise nicht unsere Vorstellungen von einem Traumurlaub.

Dennoch waren wir neugierig was uns in Miami, den Everglades, den Florida Keys, auf Anna Maria Island und in Orlando erwarten würde. Grund genug, um nach Florida zu düsen und uns das Ganze auf einer zweiwöchigen Florida Rundreise im Mietwagen mal genauer anzuschauen.

Weiter Roadtrip Highlights:

Nachfolgend findest du unseren Reisebericht für eine Mietwagenreise Florida 2 Wochen. Sowie unsere persönlichen Florida Reisetipps für Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Unterkünfte, Restaurants, Touren usw. an den einzelnen Orten. Wir zeigen dir, dass eine Florida Rundreise viel mehr als Disneyland und Renterparadies zu bieten hat.

Auto fahren in Florida

Für 14 Tage sind wir ab Miami mit dem Mietwagen durch Florida gereist. Auto fahren in Florida ist sehr entspannt und einfach. Außer in Miami, da drehen alle durch. Hier wechseln alle wie wild die Spuren und überholen einen permanent von rechts und links. Aber auch daran gewöhnt man sich nach den ersten Kilometern. Der Rest der Strecke war wirklich entspannt. Die Straßen sind super ausgebaut und je mehr es in Richtung Norden ging, desto leerer wurden die Straßen.

Florida Rundreise

Erfahrungen: Diese Orte haben wir besucht

Es ist gar nicht so einfach, die perfekte Route für eine Mietwagenrundreise durch Florida zu finden. Der Staat ist riesig, die Auswahl an Orten, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten zahlreich. Eine einzige Reise nach Florida wird niemals reichen, um alle Highlights und Wunschorte zu besuchen.

Hier bekommst du eine kleine Auswahl dessen, was sich unserer Meinung nach zu erkunden lohnt:

Florida Rundreise Route 2 Wochen für Selbstfahrer

  • 1. – 2. Tag: Miami Beach
  • 2. – 4. Tag: Key West
  • 4. – 6. Tag: Miami
  • 6. – 8. Tag: Everglades
  • 8. – 10. Tag: Anna Maria Island
  • 10. – 12. Tag: Orlando
  • 12. – 14. Tag: Cape Canaveral und Rückflug ab Miami

Miami – Art Deco und Strandfeeling in South Beach

Wenn dir Bekannte von Miami erzählen, meinen die Meisten Miami Beach. Dabei unterscheiden sich die Beiden Städte ziemlich deutlich voneinander. Miami Beach ist sehr touristisch und bietet alles, was du dir von einer coolen Stadt am Atlantischen Ozean vorstellst. Am bekanntesten ist wohl der breite Sandstrand mit den bunten Strandhütten der Rettungsschwimmer.

Wir haben uns für South Beach 2 Tage Zeit genommen. Die Stadt eignet sich hervorragend, um erstmal richtig in Florida anzukommen. Auch wenn hier vieles sehr touristisch ist und man sich von der Natur Floridas noch nicht wirklich einen Eindruck verschaffen kann.

Florida Rundreise
Florida Rundreise
Florida Rundreise

Art Deco in South Beach

Dieser Teil Miamis ist wohl der bei Touristen am Beliebteste. Dort kannst du am schönen Miami Beach die Seele baumeln lassen und der käsigen Haut „Good bye“ sagen. Die bekannteste Straße in South Beach ist der Ocean Drive. Dort findest du auch das bekannteste Haus der Straße, das ehemalige Haus von Gianni Versace, auf dessen Treppen der Modedesigner vor rund 20 Jahre erschossen wurde.
Auf dem Ocean Drive zeigt jeder was er hat. Setzte dich in eine der zahlreichen Cocktailbars und schaue dir das Schaulaufen der Schönen & Aufgepumpten an oder bestaune die fetten Autos, die auf der Straße auf- und abfahren.

Etwas weiter westlich des Ozeans liegt die Collins Avenue. Dort kannst du die beeindruckenden Häuser im Art Dèco-Stil bewundern und abends die Nachtclubs der Stadt besuchen. Auf der Homepage mdpl.org gibt es eine Karte mit den wichtigsten Art Deco Bauwerken.

Reisetipps für Miami Beach

Spar-Tipp: Du solltest dir unbedingt bereits zu Hause bevor es nach Miami bzw. Miami Beach geht die Go Miami Card* oder den Miami & the Keys Explorer-Pass* holen. Was der Unterschied ist und mehr Infos zur Card bzw. dem Pass erhälst du in unserem Artikel über Miami und Miami Beach.

Erkunde Miami & Miami Beach bei einer Stadtrundfahrt, per Boot oder auf dem Segway.

Du hast die Wahl zwischen folgenden Touren:

Übernachtungs Tipps Miami Beach

Die perfekten Unterkünfte zentral in South Beach. Fahrzeit vom Flughafen je nach Verkehrslage ca. 20 Minuten.

Von Miami über die Florida Keys nach Key West

Auf zum nächsten Etappenziel, dem Südlichsten Punkt auf dem Festland der USA, nach Key West. Auf dem US Highway No. 1 ist sprichwörtlich der Weg das Ziel. Die Fahrt führt dich über 42 Brücken der Florida Keys, bis runter nach Key West. Für uns war es eine der schönsten Strecken, die wir je gefahren sind. Vorbei an zahlreichen kleinen Inseln, türkisfarbenem Wasser und weißen Sandstränden. Wie an einer Perlenkette reihen sich knapp 200 klein Koralleninseln aneinander. Die größte ist Key West, das Ziel unserer Etappe und gleichzeitig Kilometer Null des Highway No. 1.

Die bekannteste Brücke ist die Seven Mile Bridge zwischen Marathon und dem Bahia Honda State Park, deren Name Programm ist – sie ist tatsächlich sieben Meilen lang. An ihrem Ende siehst du parallel im Meer noch die Überreste der Old Bahia Honda Bridge stehen.

Auf der Strecke gibt es zudem zahlreiche Orte, an denen man einen kurzen Abstecher einplanen sollte. Wenn du gerne schnorcheln gehst, musst du unbedingt in auf Key Largo halten. Die erste Insel nach dem Festland ist gleichzeitig auch mit 53 Kilometern die längste der Keys. Von hier aus starten viele Boote zu Schnorchel Touren zum John Pennekamp State Reef, welches ein staatlich geschütztes Korallenriff ist.

Wir haben gleich morgens einen Ausflug aufs offene Meer mit einem Katamaran gebucht. Die Unterwasserwelt bietet alles, was man sich nur wünschen kann. Bunte Fische & Korallen, Schildkröten, Delphine & Sehkühe. Zur Schnorchel-Tour.

Florida Rundreise

Key West – bunte Häuser, verrückte Menschen & karibisches Flair

Ziel erreicht! Ab hier sind es nur noch 90 Meilen nach Cuba. Key West ist die größte Stadt der Inselketten und es ist dort alles anders. Durch die prachtvollen pastellfarbenen Holzhäuser und der karibischen Gemütlichkeit, scheint die Zeit hier stehen geblieben zu sein. Bekannt ist Key West für seinen toleranten Lebensstil. Sobald du ankommst, hast du das Gefühl herzliche Willkommen zu sein und dein Leben in vollen Zügen genießen zu dürfen.

Die Stadt ist Heimat von Künstlern, Schriftstellern, Gauklern und Lebenskünstlern. Key West hat viele interessanten Ecken und eine lange Geschichte. Ernest Hemingway lebte hier für einige Jahre und du kannst sein Haus samt Nachkommen seiner Katzen besuchen.

Wir haben uns sofort in den kleinen Ort verliebt. Nach unserer Ankunft haben wir uns gleich ein kleines Elektroauto gemietet und sind über die Insel und zu den Stränden von Key West gedüst. Beim fahren durch die Straßen voller hübscher Häuser im viktorianischen Stil, fühlt man sich von jetzt auf gleich in eine andere Zeit versetzt. Wir schauten am südlichsten Punkt der USA sehnsüchtig hinüber Richtung Kuba und genossen den Sonnenuntergang an der Promenade beim Mallory Square.

Reisetipps für Key West

Die Entfernung Miami – Key West sind ca. 270 km. Die ungefähre Fahrzeit ohne Stopps beträgt ca. 4 Stunden. In Key West angekommen benötigten wir unbedingt eine Unterkunft für zwei Nächte. Sie sollte am Besten zentral im historischen Viertel liegen.

Übernachtungs Tipps Key West

Wir können dir folgende Unterkünfte empfehlen. Diese liegen alle in der Nähe der Sehenswürdigkeiten von Key West

Tipps für Key West Sightseeing und Aktivitäten

Da es in Key West sehr heiß und schwül werden kann, macht eine Erkundung zu Fuß fast schon keinen Spaß mehr. Eine Fahrt mit dem Conch Train ist nicht nur sehr Informativ, sondern auch lustig und entspannt. Zur Abkühlung fährt man am Besten eine Runde auf das Meer hinaus.

Du hast die Wahl zwischen folgenden Touren:

Zurück nach Miami über die Florida Keys

Die Zeit verging wie im Flug und gerne wären wir noch länger in Key West geblieben. Doch das ist der Fluch eines Roadtrips: Man verweilt nicht allzu lange an einem Ort und muss meistens gehen, wenn es am schönsten ist. Doch wir wollten weiter in die Everglades, weshalb wir wieder über die Florida Keys zurück nach Miami gefahren sind.

Auf dem Rückweg nutzen wir die Chance uns gleich noch ein paar nette Ecken der Florida Keys anzuschauen. Den ersten Halt legten wir im Bahia Honda State Park ein. Dort findest du den schönsten Strand der Florida Keys. Bei Eintritt des Parks kannst du rechts abbiegen und hast einen tollen Blick auf die Old Railway Bridge, welche vor 100 Jahren als Eisenbahnbrücke und einzige Verbindung nach Key West diente.

Natürlich durfte auf dem Rückweg ein Stück Key Lime Pie nicht fehlen. Auf Islamorado haben wir ein super schönes Café entdeckt, welches mit bunten Stühlen auf weißem Sandstrand zu einer Pause eingeladen hat. Das Morada Bay Beach Cafe wurde von seinem Besitzer liebevoll mit allerhand Surfboards und 60`s Surfpostern dekoriert und erinnert an unseren Hawaii Roadtrip.

Florida Rundreise

Zurück in Miami

Am späten Nachmittag kamen wir wieder in Miami an. Diesmal landeten wir im Viertel Miami Modern und übernachteten in einem sehr stylischen Motel – The Vagabond Hotel*.

Absolutes Highlight in Miami ist eine Tour durch das Design Viertel in Wynwood. Dort findest du mehr als 130 Galerien, Showrooms sowie Antiquitätenläden und noch vieles mehr. Am bekanntesten ist wohl die Wynwood Wall, welche Grafiti Künstler aus der ganzen Welt anzieht. In Wynwood explodiert die Kunstszene inmitten von Lagerhallen und Fabrikgebäuden. So bunt wie das Viertel, ist auch das Essen in diesem District. Wir empfehlen dir die Food & Art Tour* zu buchen. Neben dem leckeren Essen erfährst du viele interessante Informationen über Miami und die Kunstszene im Art District. Auch dort gibt es zahlreiche Clubs, die jeden Abend ein großes Publikum anziehen.

Florida Rundreise

Mit dem Airboat durch die Everglades

Von Miami aus buchten wir eine Tour in das einzigartige und über 6.000 Quadratkilometer große sumpfartige Gebiet. Dort ist der Mensch definitiv Gast in der Natur. Wir haben uns mit einem Propellerboot* durch das unüberschaubare Netz aus Wasserwegen und Mangroven fahren lassen. Auf der Tour entdeckten wir zahlreiche seltene Vogelarten, durchs Wasser gleitende Alligatoren und Schildkröten, sowie eine einzigartige Pflanzenwelt. An jedem besuchten Ort bot sich uns ein völlig neues Bild: Einmal diese Sumpflandschaften mit Mangroven und kleinen Wasserstraßen, dann weites Grasland und plötzlich ist man in einer savannenartigen Prärie, umgeben von Zypressen.

Wenn du den Park lieber auf eigene Faust erkunden möchte, kannst du mit dem Auto anreisen. Dazu steuerst du das Gulf Coast Visitor Center an. Im Center erhältst du alle wichtigen Informationen zum Park und dessen Wanderwegen.

Reisetipps für die Everglades

Am entspanntesten ist eine gebuchte Tour zu den Everglades. Man wird vom Hotel abgeholt und nach seiner Begegnung mit den Alligatoren heil zurück gebracht.

Übernachtungs Tipps Miami

Von diesen Unterkünften in Miami wirst du bei deiner Everglades Tour abgeholt und wieder zurück gebracht.

Such dir eine der folgenden Touren aus:

Anna Maria Island an der Westküste Floridas

Der nächste Stopp führte uns an die Westküste Floridas, direkt an den Golf von Mexiko. Nach Anna Maria Island. Lange galt die Insel als Geheimtipp unter Florida Kennern und man findet sie auch heute höchstens in einem Nebensatz im Reiseführern.

Bis heute bewahrt sich die Insel den Charme vergangener Zeit. Es gibt nur ein einziges Kettenreustaurant und keine Hotelburgen. Das ist übrigens gesetzlich geregelt. Kein Gebäude darf höher sein als 20,5 Meter.

Die Atmosphäre auf der Insel ist super gemütlich und heimelig. Mit gerade einmal 12 Kilometer Länge und vier Kilometer Breite ist sie zudem recht überschaubar. Es gibt nur eine Hauptstraße auf der Insel, welche mit einer strengen Geschwindigkeitsbegrenzung von max. 35 Meilen, die Ruhe und Gelassenheit auf der Insel bewahrt.

Florida Rundreise
Florida Rundreise
Florida Rundreise

Angekommen auf Anna Maria Island

Am schönsten sind die langen Strände mit pudrigem weißem Sand. Dort haben wir es uns richtig gut gehen lassen. Die Hektik der Arbeit und der Stadt Miami, sowie der Verkehr auf den Straßen war schnell vergessen. Zuerst unternahmen wir eine Fahrradtour entlang der Strandpromenade und durch den kleinen Ort. Der Weg führte vorbei an vielen tollen Holzhäusern, dem alten Pier, kleinen Geschäften und dem weißem Sandstrand. Ein bisschen erinnert dieser Ort an Key West. Allerdings ist es viel ruhiger. Abends genossen wir den Sonnenuntergang in der kleinen Bar & Restaurant Sandbar. Bei leckeren Essen und Cocktail ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Auf Anna Maria Island kannst du einen tollen Badeurlaub genießen, angeln gehen oder Delfine und Seekühe auf einer Bootstour beobachten. Die Insel bietet einen perfekten Kontrast zum restlichen Roadtrip.

Reisetipps für Anna Maria Island

  • Unterkunft auf Anna Maria: Ferienhaus Vitamin Sea*

  • Tipps für Touren: Beliebte Freizeitbeschäftigung ist das Angeln. Am Hafen kannst du bei den Fischern Angelausflüge buchen und später dann deinen selbst geangelten Fisch in die Pfanne hauen. Auch sehr beliebt sind Bootsausflüge um Delfine und Seekühe zu beobachten.

Sehenswürdigkeiten & Orte entlang der Strecke Miami Anna Maria Island

Auf der Route von Miami nach Anna Maria Island kommst du an vielen tollen Orten vorbei, in denen du auf deinem Roadtrip einen Zwischenstopp einlegen und viele Aktivitäten in der freien Natur unternehmen kannst.

1. Everglades City

Wenn du von Alligatoren noch nicht genug hast, halte unbedingt in Everglades City. Dort hast du die Chance die Everglades nochmal auf eine ganz andere Art kennen zu lernen. Auf einer geführten Kanutour über den Turner River paddelst du entlang kleiner Wasserarme in einen Wald aus Zypressen. Zwischen Mangroven, tief hängende Äste hindurch und über Teppiche aus Wasserpflanzen. Du wirst auf deiner Route viele Alligatoren am Ufer und im Wasser beobachten können. Genieße die Stille und lass dich einfach treiben.

2. Big Cypress Natural Preserve

Fahre mit dem Swamp Buggy durch den Sumpf. Buche eine Tour bei Captain Steve mit einem waschechten Swamp Man  captainstevesswampbuggyadventures.com und düse auf matschigen Wegen durch die Natur. Die Landschaft in diesem Teil der Everglades wechselt von skandinavischer Tundra zur afrikanischen Savanne.

3. Sarasota

In Sarasota erwartet dich ein absolutes Kontrastprogramm. Eine gepflegte Downtown mit Design-Hotels, einer Uferpromenade mit Palmen, einem hübschen runden Platz auf einer vorgelagerten Insel, mit kleinen Shops und Restaurants.  Am Strand von Sarasota kannst du super für ein paar Stunden relaxen oder du besuchst das Zirkusmuseum von Ringling Bros. and Barnum & Ailey Circus. Das Museum zeigt alte Kostüme, Plakate, Wagen und einen Abteil des Privatzugs, mit dem der Zirkus durch das Land tourte.

Von Anna Maria Island nach Orlando

Nach geballter Natur führte uns unsere Route in die Stadt der Themenparks. Wir fühlten uns wie auf einem riesigen Spielplatz. Unser Aufenthalt war definitiv zu kurz um alles zu sehen und zu besuchen. Wenn du Freizeit- und Wasserparks liebst, empfehlen wir dir ein paar Tage mehr für den Aufenthalt einzurechnen. Während unseres Besuchs erkundeten wir SeaWorld*Disney Downtown* eine Vergnügungsmeile mit zahlreichen Disneygeschäften, Attraktionen, Restaurants und Bars, sowie das Kennedy Space Center* in Cape Canaveral (ca. 1h von Orlando entfernt).

Orlando hat uns vom Angebot an Freizeitparks und Themenvierteln schier erschlagen. Am Abend unserer Ankunft beschlossen wir noch eine Kleinigkeit zu essen und fuhren nach Disney Downtown. Sowas hatten wir zuvor noch nie gesehen. Restaurants mit riesigen beweglichen Dinofiguren, riesige Lego-Skulpturen, Disney Souvenir-Artikel in allen Formen und Farben. Das Gelände ist so groß, dass man den ganzen Tag dort verbringen könnte.

Am nächsten Tag stand Sea World auf dem Programm. Der Park ist wirklich toll gemacht. Zoo inkl. Freizeitpark mit Achterbahnen, Teetassen, Wasserrutsche und Co. Allerdings denken wir, dass es Zeit ist, die Orca Shows aus solchen Parkkonzepten zu streichen. Die Show selbst ist sehr gut durchdacht und es ist auch wirklich faszinierend, wie intelligent diese Tiere sind. Allerdings haben wir vorab die Becken gesehen, in denen die riesigen Schwertwale untergebracht sind. Wir empfanden sie als zu klein und die Tiere machten einen eher apathischen Eindruck.

Florida Rundreise

Kennedy Space Center Raketenstart

Unser absolutes Highlight sollte ein Raketenstart am Kennedy Space Center sein. Nach der Besichtigung des Centers fuhren wir zu einem kleinen Park auf der gegenüberliegenden Uferseite und warteten voller Spannung auf die Rakete.

Dieser Park wurde uns als der beste Platz zur Beobachtung der Starts empfohlen. Die Aussicht war auch wirklich top, mit direkter Sicht auf die riesigen Startrampen.

Doch was als Geheimtipp gepriesen wurde, entpuppte sich als ein absoluter Reinfall. Um uns versammelten sich immer mehr Menschen, die sich in nicht sehr positiven Lebensverhältnissen befanden.

Wir mussten beobachten, wie andere Touristen an diesem Ort gezielt beklaut wurden. Als die Nacht einbrach sagte uns ein einheimischer netter älterer Herr, dass es jetzt besser für uns sei von diesem Platz zu verschwinden, um nicht ausgeraubt zu werden.

Ohne den Start gesehen zu haben, machten wir uns etwas verängstigt zurück auf den Heimweg. Es ist halt nicht alles Sunshine in Florida.

Reisetipps für Orlando

In den Hotels bekommst du Coupons, die du im Offical Visitor Center beim Vorverkauf deiner Eintrittskarte einlösen kannst. Dies erspart dir nicht nur bares Geld, sondern auch das lange Anstehen an den Kassenhäuschen der Parks. Günstige Preise erhältst du auch auf getyourguide.de*.

Mietwagen für Florida Rundreise?

Florida Rundreise

Vor unserem Roadrip haben wir überall geprüft, wo wir welchen Mietwagen zu welchen Konditionen anmieten können. Beim ADAC Vergleichsportal wurde uns der günstigste Mietwagen bei Alamo ausgespuckt, welchen wir dann mit einem kleinen Umgrade zum SUV gebucht haben.

Warum bei Alamo? Wir haben mit Alamo bereits auf Hawaii sehr gute Erfahrungen gemacht, zudem war im Angebot ein zusätzlicher Fahrer inklusive. Was uns bei der langen Strecke sehr entgegen kam. Bei anderen Anbietern hätten wir einen Aufpreis zahlen müssen.

Die beste Reisezeit für deinen Florida Trip

Die Regenzeit fällt auf die Sommermonate Juni-September. Dabei regnet es nicht den ganzen Tag, sondern meist täglich zur selben Zeit. Allerdings waren auch wir in diesem Zeitraum vor Ort und hatten kaum Regen. Man sollte sich also nicht abschrecken lassen. Zudem sind die Preise um diese Jahreszeit sowohl in Hotels als auch für Flüge und Mietwägen viel günstiger. Da Miami ein super teurer Urlaub werden kann, sollte man dies nicht außer Acht lassen. Auch startet in diesen Monaten die berüchtigte Hurrikane Saison. Aber auch dazu können wir sagen, dass die Stürme erst nach unseren Septemberurlauben starteten.

Juli – August sind mit durchschnittlich 15 Regentagen am feuchtesten. Die Luft ist schwül und heiß. Wer das tropische Feeling liebt, sollte diese Monate in Betracht ziehen.

Angenehmer wird es von Dezember bis Februar. Dann herrschen Temperaturen bis 25 Grad. Dies ist aber auch die teuerste Zeit zum Reisen. Gerade wenn du vom Deutschen Winter flüchten möchtest, erhöhen die Fluggesellschafen, Hotels und sonstige Reiseservices nochmal ordentlich die Preise.

Deine Anreise nach Florida – Miami

Flug

Suche dir ein günstiges Ticket zum Miami International Airport über die Suchmaschine Skyscanner*.
Der Miami International Airport liegt außerhalb der Stadt, wenn du deinen Mietwagen nicht direkt am Flughafen in Empfang nimmst, gibt es einige Möglichkeiten nach Miami Beach zu kommen.

Airport Flyer

Mit dem Miami Beach Airport Flyer kommst du am günstigsten nach Miami Beach oder zum Flughafen. Für nur $2,25 pro Strecke kannst du dich im bequemen Bus auf deine Reise begeben. Der Bus fährt alle 30 Minuten von der Matrorailstation ab. Diese ist nur einen kleine Fahrt mit dem MIA Mover vom Flughafen entfernt.

Supershuttle

Du kannst den Supershuttle vorab im Internet buchen. Die Abfahrt der Shuttle ist in Terminal D. Dort meldest du dich am Schalter und du erhältst eine Bestätigung. Der Fahrer lädt dein Gepäck ein und je nachdem, wie viele Leute mit dir den Service gebucht haben, geht es schnell los.

Taxi

Die teuerste Variante ist eine Taxifahrt in Anspruch zu nehmen. Gleich neben der Gepäckausgabe des Terminals stehen genügend Taxis zur Verfügung. Eine Planung ist somit nicht erforderlich. Für die Fahrt solltest du ca. $30 einplanen.

Uber

Ein wenig günstiger kommst du mit Uber zu deiner Unterkunft. Lade dir vor deiner Reise die Uber App* auf dein Smartphone und melde einen Account an. Im Flughafen logst du dich ins kostenlose WIFI ein und bestellst deinen Fahrer. Vorteil: Du siehst gleich, wie teuer die Fahrt wird und kannst auch gleich die Höhe des Trinkgelds festlegen. Uber ist übrigens auch sehr praktisch, um in der Stadt von A nach B zu kommen. Der Vorteil ist recht einfach, man wird nicht als Tourist erkannt und somit nicht übers Ohr gehauen.

Überblick: Visum, Kreditkarte, Auslandskrankenversicherung & Co.

Florida Rundreise

Für die Einreise in die USA (für max. 90 Tage) brauchst du eine ESTA Bescheinigung. Diese kannst du ganz einfach online beantragen. Wir haben eine ausführliche Anleitung für dich.

Kreditkarte

In den USA geht nichts ohne Kreditkarte. Selbst die Parkuhr und der Cola-Automat funktionieren oft nur mit der Karte. Welche die beste Reisekreditkarte für die USA ist findest du in unserem Kreditkartencheck heraus.

Auslandskrankenversicherung

Sobald du Europa verlässt, greift dein privater oder gesetzlicher Versicherungsschutz nicht mehr. Besorge dir unbedingt eine Auslandskrankenversicherung. Andernfalls drohen gerade in den USA hohe Kosten für Arzt oder Krankenhaus. Auf denen bleibst du dann sitzen. In unserem Artikel „Die beste Auslandskrankenversicherung“ kannst du die passende Versicherung für dich finden.

Visa & EinreiseEinreisebestimmungen und Sicherheitshinweise –> hier.
Transport vor OrtFlorida bietet sich ideal für einen Routtrip an. Besorge dir einen Mietwagen für die Zeit des Aufenthalts und genieße die Strecke runter nach Key West.
OrtszeitZur aktuellen Uhrzeit.
Währung$ Doller
Hier findest du einen Währungsrechner.
SpracheEnglisch
ImpfungWie ist das Klima und welche Impfungen brauchst du?

Was sind deine Lieblingsorte auf einem Florida Roadtrip?

Hinterlasse einen Kommentar und teile den Beitrag.

Hang Loose!

Yvi & Markus

Vielleicht interessiert dich auch unsere Artikel zur „Reiseplanung„. So kannst du dich ganze entspannt an die Reisevorbereitungen machen und wirst nichts mehr vergessen.

* = Um dich weiterhin mit wertvollen Reiseberichten & kostenlosen Reisetipps von uns versorgen zu können enthält dieser Beitrag Affiliate Links. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! Das bedeutet wenn du eine Tour oder eine Unterkunft buchst bzw. ein Produkt über einen Link kaufst wir eine kleine Kommission erhalten. Bitte beachte das dieser Beitrag somit an manchen Stellen Werbung in Form von Affiliate Links enthält.

LADE UNS AUF EINEN KAFFEE EIN

Für diesen Artikel floss unglaublich viel Kaffee (und die ein oder andere Kokosnuss).

Lade uns auf einen Kaffee ein, damit wir genügend Energie für den nächsten hilfreichen Artikel für dich und all die anderen reisefreudigen Menschen da draußen haben!

Du kannst entscheiden, auf wie viele Tassen Kaffee du uns einladen möchtest, dafür einfach den Balken nach rechts oder links verschieben!

Von |2018-11-25T11:28:20+00:0022.10.2018|Florida, Nordamerika, Roadtrips, USA|0 Kommentare

Schreib uns deinen Kommentar...