Entschädigung bei Flugverspätung

  • Entschädigung

Flugverspätung! Die besten Tipps für die Einforderung deiner Entschädigung.

Dein Gepäck ist bereits eingecheckt, die Sicherheitskontrolle überwunden und nun stehst du aufgeregt am Gate und wartest auf die Freigabe des Boardings. Plötzlich ertönt eine Durchsage, die deine Nerven aus der Fassung bringen: Flugverspätung!

Dieser Umstand kann nicht nur nervig sein, sondern kann auch ganz schön was kosten. Gerade wenn du deinen Anschlussflug dadurch verpasst, dein Shuttleservice am Ankunftsort bereits losgedüst ist oder du eine gebuchte Aktivität dadurch verpasst.

Was sind in dieser Situation deine nächsten Schritte? Was ist an Verspätung akzeptabel und wer kann dir helfen, wenn deine Beschwerde ignoriert wird?
Wir haben für dich die besten Tipps zusammengestellt.

Deine Rechte bei Flugverspätungen

Wenn du innerhalb der EU unterwegs bist, tritt das sogenannte Fluggastrecht in kraft. Das bedeutet für dich, dass du als gebuchter Passagier im Falle einer Abflugverspätung oder eines Flugausfalls bei der Airline bis zu 600€ Entschädigung einfordern kannst. Generell steht dir bei einer Verspätung von mehr als drei Stunden eine finanzielle Entschädigung zu. Dies ist unabhängig von sogenannten Versorgungsleistungen, wie Essen und Trinken, die dir von der Fluggesellschaft während deiner Wartezeit gereicht werden.

Dieses Gesetzt gilt allerdings ausschließlich für Flüge innerhalb der EU. Sobald dein Flieger die Eurozone verlässt, gilt es nicht mehr. Es lohnt sich dennoch mit der Airline oder einem Anwalt in Kontakt zu treten, sollte auch außerhalb der EU deine Verspätung mehr als drei Stunden betragen. Auch wenn es hier keine gesetzliche Grundlage gibt, zahlt die Airline in den meisten Fällen eine Entschädigungssumme.

Die Höhe der Entschädigungssumme, in der EU, hängt von der Länge des geplanten Fluges ab:

  • Flugstrecke von bis zu 1.500 Kilometern à Entschädigungssumme: 250€
  • Flugstrecke von bis zu 3.500 Kilometern à Entschädigungssumme: 400€
  • Flugstrecke von mehr als 3.500 Kilomern à Entschädigungssumme: 600€

ABER! Die Ansprüche erlöschen, wenn außergewöhnliche Umstände für die Verspätung verantwortlich waren. Dazu zählen beispielsweise Streik, Sperrung des Flughafens, schlechtes Wetter, Vogelschlag und so weiter. Wie man es auch von der Deutschen Bahn kennt, werden solche Umstände gerne genutzt um die Zahlungen zu umgehen. Davon solltest du dich nicht beeindrucken lassen, da die Airline in der Beweispflicht steht. Im Falle von Zweifeln, kannst du dich an verschiedene Schlichtungsstellen wenden. Diese stellen wir dir weiter unten vor.

Verhalten im Ernstfall!

Entschädigung

..

1. Wende dich an das Bodenpersonal vor Ort.

Zuerst musst du dir die Verspätung von der Fluggesellschaft schriftlich bestätigen lassen. Diese Bestätigung brauchst du später für deine schriftliche Zahlungsaufforderung. In den meisten Fällen erhältst du anschließend eine kostenlose Umbuchung auf einen Ersatzflug.
ABER! Dieser kann auch erst am nächsten Tag erfolgen oder von einem anderen Flughafen starten. Dadurch entstehen dir weitere Kosten für den Transport, Verpflegung oder eine Übernachtung in einem Hotel. Auch diese Kosten kannst du dir erstatten lassen.

Wichtig! Sammle alle Quittungen und Belege für evtl. anfallende Kosten wie Hotel, Verpflegung, Transport sowie die Bestätigung der Verspätung von der Fluggesellschaft, dein Ticket und die Bordkarte!

2. Zahlungsaufforderung an die Airline

Um deine Entschädigung für die Verspätung zu erhalten, musst du diese schriftlich und zeitnah bei der Fluggesellschaft einfordern. Dazu musst du deine Forderungen auflisten und begründen sowie alle notwendigen Dokumente (Ticket, Boardkarte, Bestätigung der Verspätung, Quittungen und Belege für die weiteren angefallenen Kosten) beilegen. Dazu kannst du auch das EU-Musterformular – Musterbrief der European Commission nutzen.

3. Unterschreibe keine Verzichtserklärung

Oft passiert es, dass sich die Airline vor der Zahlung der Entschädigung drücken möchte. Entweder sie wollen gar nicht zahlen oder sie bieten dir eine kleine Vergleichszahlung an, für welche du eine Verzichtserklärung unterschreiben sollst.
Bloß nicht unterschreiben!

Stattdessen kannst du entweder selbst noch einmal den Kontakt zur Fluggesellschaft suchen oder dich an die Schlichtungsstelle söp wenden.

Söp

Söp ist eine von der Bundesregierung und der EU anerkannte Verbraucherschlichtungsstelle und bis auf die Portokosten komplett kostenlos. Wenn es hart auf hart kommt, bringt söp dein Anliegen sogar vor Gericht. Was zum Glück in den meisten Fällen nicht nötig ist.

Neben söp gibt es private Anbieter, die dich in der Durchsetzung deines Rechts unterstützen.

Flightright

Dieser Service ist leider nicht kostenlos und schlägt mit 25% (+MwSt) als Erfolgsprovision zu buche. Allerdings gehst du kein Risiko ein. Sollte es Flightright nicht gelingen, eine Entschädigungsleistung für dich zu erwirken, zahlst du gar nichts.

Was ist der Vorteil? Du hast die Möglichkeit auf der Website von Flightright sofort zu checken, ob für deinen Flug ein Anspruch auf Entschädigung besteht. Dazu brauchst du die Flugnummer und das Datum deines Fluges. Wenn ein Anspruch besteht und du den Service vom Team in Anspruch nimmst, kannst du dich entspannt zurücklehnen. Sie übernehmen alles für dich und halten dich per Mail auf dem laufenden.

FairPlane*

Gleiches Prinzip wie bei Flightright, allerdings ist die Provisionsgebühr günstiger. Hier behält man 24,5% (+MwSt) von der Entschädigungssumme ein.

4. Nix funktioniert!

Den Experten gelingt keine außergerichtliche Einigung mit der Airline und du drohst auf den Kosten sitzen zu bleiben. Dann hilft nur noch der Gang vor Gericht.
Die beste Beratung und erste Einschätzung auf die Chance den Prozess zu gewinnen, können dir die Schlichtungsstellen geben.

Welche Erfahrungen hast du mit Entschädigungen bei Verspätungen gemacht?

Wir hoffen, dass du diesen Artikel niemals brauchen wirst und wünschen dir ganz viel Spaß auf deinen Reisen.

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

..

Hang Loose!

Yvi & Markus

Was du wissen musst, falls dein Koffer flöten geht, erfährst du in unserem Artikel „Koffer weg! Was nun?„.

Affiliate Links! Bitte beachte, dass dieser Beitrag an manchen Stellen Werbung in Form von Affiliate Links enthält. Das bedeutet, wenn du ein Produkt über einen Link kaufst bzw. eine Tour oder ein Hotel buchst, wir eine kleine Provision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

..

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Von |2018-10-08T14:37:55+00:0017.10.2017|Reiseplanung|0 Kommentare

Schreib uns deinen Kommentar...