Kroatien Roadtrip: Unsere Erfahrungen und Tipps für dein Abenteuer

  • Kroatien Roadtrip

Mehr aus Zufall starteten wir unseren Mini Kroatien Roadtrip und entdeckten einen der schönsten Orte in Kroatien, den Nationalpark Plitvicer Seen. Dieser Roadtrip erinnert uns einerseits an eine super schöne Zeit in Kroatien und gleichzeitig an ein tolles Wiedersehen mit verschollen geglaubten Freunden.

Zusammen aufgewachsen und durch eine Auswanderung schmerzlich getrennt, verloren wir die Beiden aus den Augen. Am Anfang des Jahres stießen wir dann auf eine Facebookanzeige mit dem Inhalt: „Neueröffnung unseres eigenen Hostels“. Da haben wir nicht lange überlegt. Gleich am nächsten langen Wochenende ging es nach Kroatien.

Nach 8 Stunden im Auto erreichten wir einen kleinen Ort mit ein paar Geschäften, einer Bank und vielen Restaurants. O.K. dachten wir, kann man aushalten, wird gemütlich.

Dann kam es nach 13 Jahren zum ersten Wiedersehen und dem ersten Blick auf das eigens renovierte Hostel. Wir können nur sagen, dass sich jeder gefahrene Kilometer gelohnt hat. Dort erwarteten uns gemütliche Zimmer, nette Leute und Ausflüge, wie der Besuch des Nationalparks, Wandern und Kajak fahren.

Wenn du deinen perfekten Kroatien Roadtrip planen möchtest, haben wir ein paar sehr nützliche Informationen für deine Planung.

Die Routenplanung für deinen Kroatien Roadtrip

Unsere Kroatien Roadtrip Route führte uns von Deutschland, über Österreich, durch Slovenien bis nach Kroatien. Dabei haben wir uns auf unserem Mini Roadtrip auf den nördlichen Teil Kroatiens konzentriert.

Es ist wichtig dir zu überlegen, wo du losfahren und wo du deinen Roadtrip durch Kroatien beenden möchtest. Ein Roadtrip von Zadar aus wird dich wahrscheinlich über eine ganz andere Route führen als ein Roadtrip von Zagreb. Aufgrund von Kroatiens einzigartiger Geografie solltest du die Unterschiede zwischen den Regionen sowie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Dann kannst du dich leichter entscheiden, welcher Roadtrip der richtige für dich ist und ob du mit dem eigenen Auto anreisen möchtest oder dir vor Ort lieber einen Mietwagen organisierst.

Doch welche Unterschiede bestehen zwischen den Regionen und welche Aktivitäten kann man vor Ort unternehmen?

Kroatien Roadtrip

Zagreb

Zagreb ist die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt Kroatiens. Der alte Barockkern besteht aus alten steinernen Gassen und Bauwerken, vielen Kirchen, einer großen Kathedrale, modernen Geschäften, schönen Cafés und Restaurants. Am besten kannst du die Stadt und die kulinarischen Highlights bei einer Sightseeing und Food Tour* erkunden.

Pula

Pula ist die älteste Stadt Istriens, sie bildet das touristische und kulturelle Zentrum der Region. Dort findest du die perfekte Abwechslung zwischen Kultur aus der römischen Zeit, schönen Badebuchten und vielen Ausflugsmöglichkeiten. Am bekanntesten ist das Amphitheater, welches von 2 v. Chr. Bis 14 n. Chr. erbaut wurde und das sechstgrößte seiner Art ist. Dort finden im Sommer jede Menge Veranstaltungen statt.

Ein super Ausflugsort ab Pula ist der Nationalpark Brijuni mit seinen 14 Inseln. Dort verstecken sich weitere römische Ruinen, in mitten eines Safariparks.

PS: Von Pula werden auch Tagesausflüge nach Venedig angeboten. Sodass du gleich zwei Länder in deinem Urlaub erkunden.

Zadar

In Zadar findest du eine Neu- und eine Altstadt, letzte liegt auf einer Halbinsel, welche von der Neustadt getrennt ist. Ein Spaziergang über die Insel gleicht einem Museumsbesuch. Die Stadt ist bereits 3000 Jahre alt und aus dieser langen Geschichte kannst du Überreste römischer Bauwerke, alte Stadtmauern und –tore aus dem Mittelalter, bis hin zu modernen Sehenswürdigkeiten entdecken. Zudem dreht sich dort alles ums Wasser. Zahlreiche Kayak – und Angeltouren werden geboten und du kannst an super schönen Stränden chillen.

Split

Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens. Dort findest du den Palast des Diokltian, welcher 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Kulturell erwartet dich eine Zeitreise in die Antike. Mächtige Säulen, Plätze und Gebäude erinnern an die römische Epoche. Split ist für Badesüchtige genau das Richtige. Dort warten eine Vielzahl von traumhaften Stränden und Buchen auf dich. Die beliebtesten Aktivitäten ab Split sind, ein Besuch zur Blaue Höhle und ein Trip zum Krka Nationalpark. Der Krka Nationalpark ist dem Plitvicer sehr ähnlich, allerdings darfst du hier im blauen Wasser auch schwimmen.

Dubrovnik

Game of Thrones Fans aufgepasst. In Dubrovnik kannst du die einzelnen Drehorte, während eines geführten Spaziergangs durch die Altstadt und hoch zur Festung Lovrijenac erkunden.

Natürlich hat Dubrovnik noch mehr zu bieten. Der Ort hat sich vom Handelshafen zu einer der Top Orte Kroatiens entwickelt. Perle der Adria wird die Stadt aufgrund seines romantischen Kerns genannt und täglich halten dort die dicken Kreuzfahrtschiffe. So hast du eine Menge Kultur, super schöne Strände und Inseln, direkt vor deiner Haustür.

Nationalpark Plitvicer Seen

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist der schönste und älteste Nationalpark Kroatiens. Seit 1979 gehört er zu den Naturdenkmälern auf der Liste des UNESCO Welterbes.

Die Hauptattraktion des Parks sind die 16 miteinander, durch Überläufe und Wasserfälle verbundenen Seen. Diese erstrecken sich über eine Länge von 7 km und einer Höhendifferenz von 135 m.

Tipps zum Parkbesuch:

  • Auf der Homepage des Parks kannst du eine virtuelle Tour durch den Park machen, sodass du dir einen ersten Überblick verschaffen kannst.
  • Die Stoßzeit liegt zwischen 9 und 16 Uhr. Dann schieben sich die Menschenmassen durch den Park, weshalb man schon leicht genervt an den wunderschönen Wasserfällen vorbei läuft. Entweder du startest deine Tour gleich um 7:00 Uhr oder du gehst am späten Nachmittag in den Park.

Kroatien Roadtrip
Kroatien Roadtrip

Deine Anreise nach Kroatien

Je nachdem für welche Route du dich für deinen Kroatien Roadtrip entschieden hast, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Anreise. Führt dich deine Route durch den Süden Kroatiens, empfehlen wir eine Anreise mit dem Flugzeug. Ansonsten wirst du zu viel Zeit auf der Straße verlieren. Auch spielt es eine große Rolle, wo sich dein Wohnort in Deutschland befindet.

  • Anreise mit dem Auto

    Von München aus kann man super mit dem Auto anreisen, dabei dauert die Fahrt ca. 8h. Wenn du allerdings weiter nördlich in Deutschland lebst, würde ich einen Zwischenstopp einlegen. Die Straßen in Kroatien sind sehr gut ausgebaut, denke aber an die Mautgebühren. Diese werden in Österreich, Slovenien und Kroatien fällig.

  • Anreise mit der Bahn

    Auch mit der Bahn ist eine Anreise möglich. Von Deutschland gibt es eine direkte Verbindung nach Zagreb ABER! Wenn du z.B. von Frankfurt aus los düst, bist du ganze 16h unterwegs.
    Zugverbindung finden*

  • Anreise mit dem Flugzeug

    Der nächstgelegenste Flughafen ist in Zagreb. Von dort kannst du entweder mit dem Bus oder mit einem Mietwagen deinen Kroatien Roadtrip starten.
    Flug finden*

Wie kommst du von A nach B

Vor Ort findet sich eine Vielzahl unterschiedlicher Reisemöglichkeiten für deinen Kroatien Raodtrip. Diese sind gerade dann interessant, wenn du nicht mit dem eigenen Auto angereist bist. So kannst du auf deinem Roadtrip auch ein Stück Wasserweg einbauen oder dich per Wasserflugzeug zum nächsten Ort bringen lassen.

  • Auto

    Der beste Weg um Kroatien zu erkunden, ist auf jeden Fall mit dem Auto. Kroatien ist ein kleines Land, mit sehr guten Straßen und vielen kleinen Dörfern, die einen kleinen Stopp wert sind. Wenn du nicht mit dem Auto angereist bist, lohnt es sich für ein paar Tage einenMietwagen zu nehmen. Im Gegensatz zu Deutschland kassiert Kroatien Kohle für die Nutzung der Autobahn, hier kannst du dich über die  aktuellen Mautpreise erkundigen.

  • Bus

    Ein anderer exzellenter Weg um Kroatien zu erkundigen, ist per Bus. Die Busse sind übrigens sehr modern, schnell, bezahlbar und hoch frequentiert. Ausgenommen auf den Inseln und in Istria. Dort können wir den Bus nicht empfehlen.

  • Wasserflugzeug

    Eine neue, lustige und schnelle Art durch Kroatien zu düsen ist mit dem Wasserflugzeug. Seit 2015 bietet das Unternehmen seinen Service an und es wurde schnell populär. Die Anzahl an Routen ist allerdings etwas begrenzt. Um schnell von Split nach Pula oder um auf die Inseln Hvar und Lastovo zu kommen, kann es kein besseres Verkehrsmittel geben. Andererseits ist die Nummer teuer.

  • Fähre

    Die Fähre ist wohl das populärste und oft die einzige Möglichkeit um die Inseln zu besuchen. Sie fahren von den großen Häfen Rijeka, Zadar sowie Split, aber auch von kleineren Orten. Der größte Fährbetrieb für inländische Fahrten ist Jadrolinija, auf deren Website kannst du dich über die aktuellen Preise und Routen informieren.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    In größeren Städten kostet dich eine Fahrt ca. 2€. Taxis sind in Zagreb und Rijeka recht erschwinglich, allerdings musst du das richtige Unternehmen erwischen. Am günstigsten ist dort das Unternehmen „Cammeo Taxi„. Leider sind ist die Fahrt mit dem Taxi in den Küstenregionen super teuer, deshalb würde ich keins nehmen.

Kroatien Roadtrip

Unterkünfte auf deinem Kroatien Roadtrip

In Kroatien findest du ein freies Plätzchen an jeder Straßenecke. Allerdings können dies auch einfach Zimmer im Kreise der kroatischen Familie sein. Legst du Wert auf einen hohen Standard und etwas Privatsphäre solltest du unbedingt vorher reservieren. Kroatien zählt zu den Top Reisezielen und dementsprechend sind die guten Unterkünfte oft Monate im Voraus ausgebucht.

  • Hostel

    In vielen Orten in Kroatien kannst du in Hosteln übernachten. Dies ist wohl die preisgünstigste Unterkunft und schont deine Reisekasse. Wenn du den Nationalpark Plitvicer Seen besuchst, können wir natürlich nur das beste Hostel der Welt empfehlen. Die Besitzer sind unsere Freunde und sehr erfahrene Backpacker. Zudem waren sie schon an vielen Orten der Welt zuhause und unternehmen tolle Aktivitäten mit ihren Gästen.
    > Hostel finden*

  • Hotel

    Je nachdem, in welche Region es dich auf deinem Kroatien Roadtrip verschlägt, ist die Hoteldichte mal gut und mal schlecht. Die Vermietung in Privatunterkünften ist in Kroatien am verbreitetsten. Dennoch lohnt sich ein kurzer Vergleich.
    > Hotel finden*

  • Ferienwohnung

    Wie in jeder großen Stadt, kannst du auch in Kroatien eine Wohnung für die Zeit deines Aufenthalts mieten. Es gibt dort verschiedene Angebote, so kannst du zwischen der kompletten Unterkunft oder einem Privatzimmer wählen. Wir schenken dir einen 25€ Gutschein* für deine erste Übernachtung.
    > Ferienwohnung finden*

  • Campingplatz

    Auch wenn du nicht mit dem Wohnmobil oder Zelt unterwegs sein möchtest, kannst du auf vielen Campingplätzen in Kroatien übernachten. Von kleinen Blockhütten bis zu Bungalows ist alles zu finden. Allerdings variiert die Ausstattung von Platz zu Platz und wir empfehlen dich vorab sehr gut zu informieren und auch zu reservieren.
    > Campingplatz finden*

Die beste Reisezeit für deinen Kroatien Roadtrip

Deinen Badeurlaub kannst du bereits ab Mai starten. Dort erwarten dich angenehme Temperaturen und meist schönes Wetter. Im Hochsommer kann es recht heiß werden.

Rundreisen und Städtetrips bieten sich im Frühjahr und Herbst an. Dann sind die Temperaturen nicht mehr ganz so heiß.

Kroatien Roadtrip

Das solltest du wissen

Good to know

  1. Währung – Auch wenn Kroatien zur EU gehört, wird hier nicht in Euro gezahlt. Die Währung ist Kuna. In der Tabelle unten findest du einen Währungsrechner.
  2. Registrierung – Jeder Tourist, egal ob EU- oder nicht EU-Mitglied muss registriert werden. Daher solltest du unbedingt deinen Ausweis einpacken. Die Registrierung wird von den Unterkünften übernommen. Dabei ist es egal, ob du in einem Hotel, Hostel oder Privat übernachtest.
  3. Minengefahr – Leider gibt es auch heute noch Landstriche, die noch Überreste aus der Kriegszeit enthalten. Die Gegenden sind gekennzeichnet und sollten auf keinen Fall betreten werden.
  4. Badeschuhe – Die Strände in Kroatien bestehen hauptsächlich aus Steinchen und so ist das türkisblaue Wasser oft schlecht zu erreichen. Selbst wenn du reinspringst, hast du das Problem wieder an Land zu kommen. Packe dir unbedingt Badeschuhe* ein.
  5. Sonnenschutz – Die Sonne knallt ziemlich heavy auf das Land. Auch wenn sie mal hinter den Wolken verschwindet, beschert sie dir noch einen ordentlichen Sonnenbrand. Packe eine gute Sonnencreme* in deinen Koffer und trage das Zeug regelmäßig auf.
  6. Erdbeben – Jep, in Kroatien kann es schon mal wackeln. Gerade die Küstenregion in der Ecke von Dubrovnik kann von kleinen Erdbeben betroffen sein. Mach dir aber nicht zu große Sorgen. Aufgrund dessen investiert die Regierung regelmäßig in neue Technologien, um die Städte und deren Gebäude sicherer zu machen.
  7. CMRS – Solltest du in den Bergen Hilfe brauchen, werden sich die Leute des Croatian Mountain Rescue Service um dich kümmern. Erreichen kannst du sie unter der Nummer 112.
  8. Bargeld – Packe davon immer genug ein. In den meisten Gegenden gibt es kaum Bankautomaten und das zahlen mit Kreditkarte wird nicht überall angeboten.
  9. Trinkgeld – Trinkgelder sind in Kroatien üblich. Dabei solltest du mit 10% Aufschlag rechnen. Vorausgesetzt du warst mit dem Service zufrieden.
  10. Camping– Wildes Camping ist in Kroatien streng verboten. Dafür werden schonmal 450€ Geldstrafe berechnet.
  11. Brandgefahr – Im Sommer ist es aufgrund der Hitze so trocken, dass es in dieser Zeit zu zahlreichen Waldbränden kommt. Schmeiß also keine brennenden Kippen in die Natur und besorge dir einen Taschenascher*.
    PS: Das Rauchen in Bars, Cafés, Restaurants, Hotels und auf öffentlichen Plätzen ist übrigens verboten.

Kroatien im Überblick

Visa & EinreiseEinreisebestimmungen und Sicherheitshinweise –> hier.
Transport vor OrtIn Kroatien ist das öffentliche Verkehrsnetz mehr oder weniger gut ausgebaut. Es gibt die Möglichkeit mit dem Bus von A nach B zu reisen. Am besten ist man mit dem Auto unterwegs.
OrtszeitZur aktuellen Uhrzeit.
WährungKuna
Hier findest du einen Währungsrechner.
SpracheKroatisch
ImpfungWie ist das Klima und welche Impfungen brauchst du?

Hast du auch schon einen Kroatien Roadtrip unternommen?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

..

Hang Loose!

Yvi & Markus

Vielleicht interessiert dich auch unser Artikel „Reiseapotheke & Notfall-Wortschatz„. Damit du dich in deinem Urlaub rund um wohl fühlst.

* = Affiliate Links! Bitte beachte, dass dieser Beitrag an manchen Stellen Werbung in Form von Affiliate Links enthält. Das bedeutet, wenn du ein Produkt über einen Link kaufst bzw. eine Tour oder ein Hotel buchst, wir eine kleine Provision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

LADE UNS AUF EINEN KAFFEE EIN

Für diesen Artikel floss unglaublich viel Kaffee (und die ein oder andere Kokosnuss).

Lade uns auf einen Kaffee ein, damit wir genügend Energie für den nächsten hilfreichen Artikel für dich und all die anderen reisefreudigen Menschen da draußen haben!

Du kannst entscheiden, auf wie viele Tassen Kaffee du uns einladen möchtest, dafür einfach den Balken nach rechts oder links verschieben!

Von |2018-10-18T11:36:27+00:0011.01.2018|Europa, Kroatien, Roadtrips|0 Kommentare

Schreib uns deinen Kommentar...