Roller mieten auf Bali: Alles rund ums Roller fahren

  • Roller mieten auf Bali

Tipps zum Roller leihen und fahren auf Bali! Kosten, FAQ & unsere Erfahrungen

Inhaltsverzeichnis

Der Roller ist auf Bali mit Abstand das wichtigste Verkehrsmittel. Du wirst sowohl viele Einheimische als auch andere Reisende damit über die Insel düsen sehen.

Klar, dass du dir irgendwann die Frage stellst, wie du dir einen Roller auf Bali mieten kannst. Daher möchten wir unsere Erfahrungen hier mit dir teilen. Wir selbst sind auf Bali täglich mit dem Roller gefahren und das einen ganzen Monat lang.

Es gibt keine bessere Möglichkeit, um die Insel auf eigene Faust zu entdecken. Du fährst vorbei an sattgrünen Reisfeldern, über schmale Straßen die Berge hinauf und durchquerst viele kleine idyllische Dörfer. Da das Roller fahren auf Bali sehr günstig ist und du sie fast an jeder Ecke leihen kannst, verführt es natürlich dazu, sich schnell mal einen Roller zu mieten.

Vor unserer Entdeckungstour auf Bali dachten wir, dass der Linksverkehr und der turbulente Straßenverkehr unsere größten Probleme werden. Wie sich herausstellte, kamen noch einige mehr auf uns zu. Wir haben auf Bali fast alles mitgenommen. Defekte Bremsen, eine Reifenpanne, einen leeren Tank, Polizeikontrollen, diverse Rollerfahrten bei Regen und auf maroden Straßen.

Auch wenn du ein geübter Fahrer bist, solltest du unbedingt die Fahrweise der anderen Verkehrsteilnehmer berücksichtigen. Wenn andere einen Fehler machen, kann es dich im schlimmsten Fall das Leben kosten. Und ja, die Einheimischen fahren wie die letzten Henker.

In unserem Beitrag wollen wir die wichtigsten Tipps und Erfahrungen zum Roller mieten auf Bali mit dir teilen.

Roller mieten auf Bali – Das wichtigste zuerst!

Wir haben uns am Anfang unserer Reise selbst viele Fragen zum Thema „Roller mieten auf Bali“ gestellt. Da die meisten Roller nicht versichert sind, muss man natürlich etwas mehr aufpassen, um sich vor hohen Kosten zu schützen. Daher beantworten wir die wichtigen Fragen zuerst.

Wo kann ich einen Roller auf Bali mieten?

Am einfachsten ist es einen Roller direkt bei deiner Unterkunft zu mieten. Die Besitzer von Homestays und Hostels besitzen oft eigene Roller, die sie günstig vermieten. Ist dies nicht der Fall, haben sie gute Kontakte und können dir jederzeit einen Roller zu guten Konditionen organisieren.

Die zweite Möglichkeit ist, sich einen Roller bei einem der vielen Roller-Verleiher auf Bali zu mieten. Diese findest du überall in den Orten. Entweder sie betreiben einen eigenen Shop oder sie haben Roller mit dem Schild „for rent“ am Straßenrand stehen.

Wie teuer ist es?

In den meisten Fällen haben wir um die 50.000 Rupiah (ca. 3€) pro Tag für einen 125er Roller gezahlt. In etwas abgelegeneren Gegenden zwischen 60.000 und 70.000 Rupiah (ca. 4-5€). Den Preis verhandeln lässt es sich nur bei einer längeren Mietdauer von mind. 1 Woche.

Somit hängt die Rollermiete meistens davon ab, wie lange und wo du den Roller mieten möchtest. Im Süden und Norden Balis haben wir oft 4€ gezahlt, während es in Ubud mit 3€ pro Tag am günstigsten war. Entscheidest du dich für eine Langzeit Roller-Miete, z.B. für einen Monat, wird es wesentlich günstiger. Dann kannst du mit 600.000 – 700.000 Rupiah (ca. 40-43€) rechnen.

Neben dem Ort und der Mietdauer ist der Preis natürlich davon abhängig, welches Modell du mieten möchtest. Ein kleiner 50er Roller ist ein wenig günstiger, als ein 125er. Ein 250er ist doppelt so teuer wie der 125er und liegt bei ca 120.000 Rupiah (ca. 7,50 €) pro Tag. Der große 250er Roller bietet dir mehr Sitzfläche und ist für längere Strecken komfortabler. Vor allem wenn man zu zweit auf dem Roller unterwegs ist.

Muss ich eine Kaution beim Roller mieten hinterlegen?

Aus unserer Erfahrung wird keine Kaution gefordert. Wir haben unsere Roller oft direkt bei unseren Unterkünften gemietet und dort wurde gar nichts verlangt. Anders kann es bei den Roller-Vermietern an der Straße aussehen. Dort werden entweder deine Kreditkartedaten oder Bargeld als Absicherung hinterlegen.

Was solltest du bei der Abholung des Rollers beachten?

Die meisten Roller auf Bali haben ihre besten Tage bereits hinter sich. Wir hatten selten das Glück, ein neueres Modell zu bekommen und dementsprechend war die Verkehrstüchtigkeit nicht immer gegeben. Auf folgende Punkte solltest du unbedingt achten, bevor du dich in dein Abenteuer stürzt:

  1. Teste die Vorder- und Hinterradbremse des Rollers. Während unserer Fahrt durch die Bergwelt Balis haben wir fast einen Unfall gebaut, weil die Vorderradbremse den Geist aufgegeben hat.
  2. Checke die Reifen. Prüfe ob genug Luft in den Reifen und das Profil ausreichend ist. Unsere erste Tour endete in der Werkstatt aufgrund eines Platten.
  3. Teste ob Blinker, Bremslicht, Front- und Fernlicht funktionieren. Es wird sehr früh dunkel auf Bali (ca. 18.00 Uhr).
  4. Mache eine kurze Probefahrt. Prüfe die Stoßdämpfer, das der Roller nicht nach links oder rechts zieht, er komische Geräusche macht und alle Anzeigeelemente funktionieren.
  5. Schaue dir den Roller von allen Seiten an und mache Fotos von Macken, Kratzern und Beschädigungen. Falls man dir diese Schäden im Nachhinein anheften will, hast du einen Beweis, dass diese bereits vorhanden waren.
  6. Frage nach, wo sich die Zulassungspapiere des Rollers befinden. Diese sind bei einer Polizeikontrolle wichtig. Andernfalls kann es teuer für dich werden. Meist findest du sie im Helmfach.
  7. Checke den Helm ob er dir passt. Fallen dir Schäden am Helm auf? Kannst du durch das Visier schauen? Bleibt das Visier offen oder rutscht es immer wieder runter?
  8. Schreibe dir die Kontaktdaten deiner Unterkunft bzw. des Roller-Verleihers auf. Diese sind super wichtig, falls es zu einem Unfall kommen sollte, du zu einer Werkstatt musst oder in eine Polizeikontrolle gerätst.

Roller mieten auf Bali: Führerschein, Verkehrsregeln und Straßenverhältnisse auf Bali

In Indonesien herrscht Linksverkehr. Nimm dir ausreichend Zeit, um dich daran zu gewöhnen. Fahre zu Anfang nicht direkt auf die stark befahrenen Straßen und drehe ein paar Runden auf den Nebenstraßen.

Die Indonesier haben einen etwas chaotischen Fahrstil und halten sich nicht immer an die Verkehrsregeln. Oft stehst du allein vor einer roten Ampel, während die Einheimischen an dir vorbei düsen. Du wirst sowohl von rechts als auch von links überholt und das Vorfahrtsrecht wird nur in den seltensten Fällen eingehalten.

Die häufigsten Unfälle passieren jedoch aufgrund der Fahrbahnbeschaffenheit. Idem du mit dem Roller in ein Schlagloch fährst, wegrutschst oder einfach nur durch teilweisen schlechten Straßenverhältnisse die Kontrolle verlierst. Auf den Straßen liegt manchmal viel Laub, es gibt unzählige Schlaglöcher und Gullideckel die nicht versenkt sind. Die größte Gefahr besteht bei engen Straßen, wenn ein Auto ein anderes überholt. Als Rollerfahrer wirst du schnell übersehen.

Zudem musst du damit rechnen, dass jederzeit ein Huhn, Hahn oder Hund die Straße überquert.

Darf ich auf Bali mit meinem Führerschein Roller fahren?

Mit einem Motorrad-Führerschein (Klasse A) oder 125er-Führerschein (Klasse A1) , kannst du ohne Probleme auf Bali einen Roller mieten. Kritisch wird es jedoch, wenn du nur einen normalen Autoführerschein (Klasse B) besitzt.

Auf Bali wirst du meist nur 125 Kubik Roller zur mieten finden, für die du mind. einen 125er-Führerschein (Klasse A1) benötigst. Mit einem normalen Autoführerschein darfst du lediglich ein Moped oder einen Roller mit max. 50 Kubik fahren. Diese fahren dann maximal 45 km/h schnell. Bei einem 250er Roller ist ein Motorrad-Führerschein (Klasse A) notwendig.

Zugegeben, auf Bali wird dir jeder problemlos einen Roller vermieten, auch wenn du den passenden Führerschein nicht besitzt. Die Probleme kommen erst, wenn du einen Unfall hast und Geld von deiner Auslandskrankenversicherung einfordern möchtest oder in eine Polizeikontrolle gelangst. Letzteres ist auch noch halb so wild.

Während du die Polizeibeamten mit ein bisschen extra Geld schnell wieder los bist, wird dir die Auslandskrankenversicherung im Normalfall keinen Cent zahlen. Im Auge der Versicherung bist du dann ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen und hast damit klar gegen ihre Richtlinien verstoßen.

Brauche ich einen internationalen Führerschein?

Ja, für Bali ist der internationale Führerschein vorgeschrieben. Wir mussten diesen schon super oft bei einer Polizeikontrolle vorzeigen. Daher solltest du den nationalen und den internationalen Führerschein immer dabei haben, wenn du mit dem Roller fährst.

Du kannst diesen ganz easy beim Straßenverkehrsamt in Deutschland beantragen. Dafür brauchst du ein biometrisches Passbild, deinen Personalausweis, deinen Führerschein und 15€. Ein Termin ist nicht notwendig und du kannst deinen internationalen Führerschein sofort mitnehmen.

Wann wird gehupt?

Da die Verkehrsregeln meist nicht so genau genommen werden, hupen die Einheimischen um auf sich aufmerksam zu machen. Hupe also immer, wenn du jemanden überholst, in eine enge Kurve fährst oder ein anderer Verkehrsteilnehmer auf die Straße fährt. Auch wenn sich Tiere, kleine Kinder und generell Fußgänger auf der Straße befinden.

Wie verhalte ich mich bei einer Polizeikontrolle?

Im Falle einer Polizeikontrolle wirst du in der Regel nach deinem Führerschein gefragt. Um keine Probleme zu bekommen, solltest du deinen internationalen Führerschein und deinen nationalen Führerschein vorzeigen. Offiziell ist der internationale nur in Kombination mit dem nationalen Führerschein gültig.

Zudem wollen die Polizisten auch die Zulassungspapiere des Rollers sehen. Diese findest du in den meisten Fällen im Helmfach, welches sich unter deinem Sitz befindet.

Um den Polizeibeamten den nötigen Respekt entgegen zu bringen, schalte den Motor aus und steige vom Roller ab. Wichtig! Ziehe immer den Schlüssel ab und stecke ihn ein. Du möchtest ungern mehr zahlen müssen, um wieder in den Besitz des Schlüssels zu kommen.

Wie hoch sind die Bußgelder auf Bali?

Pauschal lässt sich das leider nicht beantworten. Es kommt wohl ein bisschen auf das Wohlwollen der Polizisten an. In der Regel kannst du mit diesen Strafen rechnen:

  1. Fehlende Fahrzeugpapiere – Rp. 500.000 (ca. 28€)
  2. Fehlender Führerschein – Rp. 250.000 (ca. 14€)
  3. Fahren ohne Helm – Rp. 250.000 (ca. 14€)
  4. Rote Ampel überfahren – Rp. 100.000 (ca. 6€)
  5. Fehlende Rückspiegel, kaputte Hupe, kaputtes Licht – Rp. 250.000 (ca. 14€)
  6. Telefonieren während der Fahrt – Rp. 750.000 (ca. 43€)
  7. Verkehrszeichen ignorieren – Rp. 500.000 (ca. 28€)

Welche Promille-Grenze muss ich auf Bali einhalten?

Bali bzw. Indonesien ist eins von 6 Ländern weltweit, in denen es keine offizielle Promille-Grenze gibt. Eine Alkoholkontrolle wie man sie in Deutschland kennt, wirst du auf Bali nicht erleben. Dennoch solltest du natürlich nicht unter Alkoholeinfluss mit dem Roller fahren. Auch hier kann dir spätestens bei einem Unfall dein Versicherungsschutz durch die Auslandskrankenkasse flöten gehen.

Gibt es auf Bali Autobahnen und Mautstraßen?

Die Straßenverhältnisse auf Bali sind gewöhnungsbedürftig. Und nein, eine Autobahn wirst du auf Bali vergeblich suchen. In den größeren Städten, wie z.B. Denpasar findest du gut ausgebaute Schnellstraßen. Diese sind meist zwei- bis dreispurig und du kannst ein bisschen mehr Gas geben.

Manche dieser Schnellstraßen sind kostenpflichtig. Hier zahlst du eine Gebühr, bevor du die Straße befahren darfst. Auch in manchen Dörfern gibt es einige Straßen die von den Bewohnern eigenhändig zu Mautstraßen erklärt wurden. Diese führen in den meisten Fällen zu kleineren Sehenswürdigkeiten und bieten den Anwohnern eine extra Einnahmequelle.

Roller mieten auf Bali: Unfall- und Versicherungsschutz auf Bali

Im Regelfall ist auf Bali keine Versicherung in der Rollermiete enthalten! Hast du also einen Unfall oder Schaden musst du die Reparaturkosten selbst zahlen. Wir müssen aber dazu sagen, dass die Kosten für eine Reparatur sehr gering sind (z.B. ca. 3 € für einen platten Reifen) und somit kein allzu großes Loch in die Urlaubskasse reißen.

Da es immer mehr Reisende gibt, die sich auf Bali einen Roller mieten möchten, haben sich in den letzten Jahren auch größere Roller-Verleiher auf der Insel angesiedelt, die eine Versicherung dabei haben.

Diese sind allerdings etwas teurer. Dafür sind die Roller meistens aber auch in einem besseren Zustand. Hier findest du einige Anbieter, die einen Roller mit Versicherung vermieten:

  • Bali Bike House – Denpasar
  • Bali Big Bike – Kuta

Was muss ich tun, wenn ich einen Unfall habe?

Wenn du einen Unfall oder Schaden am Roller haben solltest, wende dich am besten direkt an die Einheimischen. Diese sind super hilfsbereit und können dir sagen, wo sich die nächste Werkstatt befindet. Sollte dein Roller fahruntauglich sein, rufe zuerst bei deinem Roller-Vermieter oder bei deiner Unterkunft an. Diese haben oft gute Kontakte, können einen Abholservice organisieren und einen fairen Preis für dich ausmachen. Wir hatten großes Glück mit unserem platten Reifen. Dieser wurde von einem Restaurantbesitzer entdeckt, der uns auch prompt geholfen hat und einen sehr guten Preis aushandelte.

Bei größeren Unfällen können wir zum Glück keine eigenen Erfahrungswerte mit dir teilen. Hier ist es jedoch wie in Deutschland. Du musst für die Kosten des Unfall-Geschädigten aufkommen. Am besten du rufst in solchen Fällen die Polizei, machst viele Fotos und informierst den Roller-Vermieter. Kommst du aus der Notlage nicht mehr heraus, konsultiere die Deutsche Botschaft.

Was kostet es, wenn ich einen Unfall habe?

Dabei kommt es natürlich primär auf die Größe des Schadens an und wer im Ernstfall Schuld am Unfall hatte. Kleine Kratzer und Macken werden in den meisten Fällen einfach ignoriert und du musst gar nichts zahlen. Die Reifenreparatur an unserem Roller hat uns umgerechnet ca. 3€ gekostet und war in einer halben Stunde behoben.

Der Neupreis eines Rollers liegt bei ca. 1.000€. Das ist also das Maximum, was an Kosten auf dich zukommen könnte. ABER! Bist du Unfallverursacher und jemand kommt ums leben, wirst du mit einem längeren Gefängnisaufenthalt rechnen müssen.

Wie kommst du sicher an dein Ziel?

Um möglichst ohne Unfall und Schaden an den Ziel zukommen, solltest du ein paar Maßnahmen ergreifen. Folgendes hat bei uns gut funktioniert:

  • Trage immer festes Schuhwerk, keine FlipFlops. Als unsere Bremsen versagten, hatten wir nur noch die Chance mit den Füßen zu bremsen. Hätten wir FlipFlops getragen, wären wir wohl nicht zum stehen gekommen.
  • Setze immer einen Helm auf und achte darauf, dass dieser eine gute Qualität hat.
  • Trage eine Sonnenbrille. Diese schützt dich nicht nur vor den Sonnenstrahlen sondern auch vor Staub und Schmutz.
  • Passe dich dem Straßenverkehr an. Wenn du zu vorsichtig und langsam unterwegs bist, sorgst du für Verwirrung und das kann gefährlich werden. Halte dich an das Tempo der anderen Verkehrsteilnehmer.
  • Achte beim Roller mieten auf Bali auf die Verkehrstauglichkeit deines Gefährts. Stichpunkte: LichtBremsenReifenprofil und Hupe
  • Besorge dir einen Mundschutz, um dich vor den Abgasen zu schützen. Du kannst diese überall auf Bali kaufen oder du nimmst dir einen dünnen Schal mit. Die Rußpartikel sind nicht zu unterschätzen und dir bläst sehr viel Dreck ins Gesicht.
  • Drossle das Tempo, wenn du auf sandigen und dreckigen Straßen unterwegs bist. Die Gefahr ins Rutschen zu geraten und die Kontrolle zu verlieren ist sehr hoch.
  • Fahre am besten nicht bei Regen. Die Unfallgefahr erhöht sich exponentiell, da die Gefahr des Wegrutschens steigt.
  • Fahre lieber im Hellen. Du kannst die ungewohnte Umgebung besser einsehen und wirst von anderen Verkehrsteilnehmern ohne Probleme gesichtet.
  • Lasse deine Wertsachen nicht im Helmfach. Es ist super einfach das Fach unter dem Rollersitz aufzubrechen und schon bist du deine Sachen los.
  • Achte beim Absteigen auf den Auspuff. Dieser wird nach einer Weile richtig heiß und kann dir ein schönes Branding am Bein verpassen. Da gibt es bessere Andenken an Bali.
Roller mieten auf Bali Roller tanken

Roller mieten auf Bali: tanken, parken, Transport von Gütern und Surfbrettern

Wo und was kann ich am besten tanken?

Auf Bali musst du dir um die Verfügbarkeit von Benzin keine Gedanken machen. Es gibt mehrere große Tankstellen, an denen du deinen Tank auffüllen kannst. Zudem findest du in den Dörfern kleinere Zapfsäulen, die dich ebenfalls mit Sprit versorgen. Oft werden dir zwei verschiedene Benzinsorten angeboten. Davon ist eine teurer und soll die Laufzeit verlängern. Du kannst aber auch problemlos die günstigere Variante tanken.

Super praktisch fanden wir immer die kleinen Stände am Straßenrand, an denen das Benzin in Literflaschen angeboten wird. Sind zwar etwas teurer mit 10.000 Rupiah der Liter, aber in manchen Gegenden hast du keine andere Möglichkeit, als dort den Roller wieder aufzufüllen.

Kleiner Tipp von unserem Vermieter: Da du auf Bali nie selbst tankst, musst du dem Tankwart natürlich verklickern, wie viel er in deinen Roller füllen soll. Sag niemals: „Volltanken bitte“. Meist zahlst du dann ordentlich drauf. Gib immer die Summe an, für die du Tanken möchtest. An einer großen Tankstelle hast du einen komplett leeren Tank meist für 20.000 Rp. wieder voll.

Wo kann ich auf Bali überall parken?

Du kannst überall parken, wo Platz ist und du niemanden behinderst. Offizielle Schilder haben wir auf der Insel nicht entdeckt. Da Roller das meist genutzte Verkehrsmittel auf Bali sind, kannst du dich einfach an den Parkgewohnheiten der Einheimischen orientieren und dich dazu stellen.

An den großen Sehenswürdigkeiten gibt es offizielle Parkplätze. Auf diesen musst du allerdings auch immer eine Parkgebühr von Rp. 2.000 – 5.000 zahlen.

Tipp von unserem Vermieter: Mache ein Foto von deinem Roller inkl. Kennzeichen. Die meisten Roller ähneln sich so sehr, dass es zu Verwechslungen kommen kann oder du dein Modell nicht wiederfindest.

Kann ich ein Surfbrett mit dem Roller transportieren?

Gute Nachrichten! Du kannst ein Surfbrett transportieren. Genau wie auf Hawaii, gibt es viele Verleiher, die dir einen Roller mit Halter vermieten. Dieser wird seitlich am Roller befestigt und macht es dir super leicht, mit dem Brett von A nach B zu kommen. Brauchst du den Halter nicht, kannst du ihn einfach einklappen. Ein bisschen aufpassen musst du dennoch, da du mit dem Brett an der Seite einiges mehr an Platz auf der Straße brauchst.

Roller mieten auf Bali Überladener Roller

Roller mieten auf Bali: Die größten Gefahren beim Roller fahren auf Bali

Die größte Gefahr beim Roller fahren und zwar egal wo, ist die fehlende Knautschzone. Du bist nicht angeschnallt, du hast kein schützendes Blech um deinen Körper, du trägst in der tropischen Hitze keinen gepolsterten Motorradanzug. Jeder Steinschlag oder Sturz und jede Unachtsamkeit geht sofort auf die Haut.

Wir sind auf Bali täglich mit dem Roller gefahren und insgesamt recht gut zurecht gekommen. Allerdings muss man dazu sagen, dass wir beide einen Motorradführerschein besitzen und seit Jahren mit motorisierten Zweirädern unterwegs sind. Dennoch ist dies keine Garantie, dass auf Bali nichts passiert.

Sei dir also der Gefahr bewusst, bevor du dich auf einen Roller setzt.

Ladungssicherung auf LKW, Auto und Roller

Auf Bali wird täglich jede Menge an Gütern hin und her transportiert. Dabei sind gerade Roller und LKW völlig überladen und die Güter schlecht bis gar nicht gesichert. Uns ist bei voller Fahrt ein Korb mit Hühnern entgegen gekommen und wir konnten gerade noch ausweichen. In einer anderen Situation wurden wir von einem Roller der mit Grünzeug beladen war, so dicht überholt, dass wir Schnittwunden von den Halmen abbekamen.

Daher solltest du nicht zu lange hinter oder neben einem Laster oder Roller fahren, dessen Ladung schlecht gesichert oder schlecht beladen ist. Lasse etwas Abstand zwischen euch oder überhole das Fahrzeug.

Rollerfahren in der Regenzeit

Versuche am besten das Rollerfahren bei Regen zu vermeiden. Die Straßen werden von jetzt auf gleich super rutschig und an manchen Stellen fließt so viel Wasser über die Straße, dass du das Gefühl hast in einem Fluss zu fahren. Sollte es dennoch nicht anders gehen und du durch den Regen fahren musst, tue dies sehr langsam und bremse nicht zu stark. Wir sprechen da aus Erfahrung.

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich keinen Roller mieten möchte?

Natürlich hast du noch andere Möglichkeiten um die Insel zu erkunden und bist nicht gezwungen unbedingt einen Roller auf Bali zu mieten. Gerade wenn du mit mehreren Leuten oder kleinen Kindern unterwegs bist, gibt es bessere Optionen für dich.

  • Du kannst dir ein Auto am Flughafen mieten.
  • Taxi fahren – Lade dir die Blue Bird App oder Grap App auf dein Handy. So kannst du ganz bequem einen Fahrer finden.
  • Private Fahrer – Gerade bei einem Ortswechsel, ist diese Option die Beste. Frage einfach bei deiner Unterkunft, ob man dir einen Fahrer empfehlen kann oder ob sie dich selbst in den nächsten Ort bringen. Wir haben für die meisten Strecken von ca. 40km umgerechnet 18€ gezahlt.
  • Leihe dir ein Fahrrad – In den größeren Orten gibt es an jeder Ecke einen Fahrradverleih. Dies ist z.B. für Ubud eine super Möglichkeit das Städtchen kennenzulernen. Zwar gibt es nicht so gut ausgebaute Fahrradwege wie in Amsterdam, dennoch ist es ein tolles Erlebnis.

10 Tipps zum Roller fahren auf Bali

Nr. 1 Trage feste Schuhe

Auch wenn es heiß ist und du nur ungern deine FlipFlops gegen feste Turnschuhe eintauscht, tu es. Es gibt nichts Wichtigeres als im Notfall einen festen Stand zu haben und das schreiben wir aus leidlicher Erfahrung. Nach einem tollen Ausflug in die Berge versagte auf dem Rückweg unsere Vorderbremse. Natürlich genau in dem Moment, in dem wir uns auf der Bergabfahrt befanden. Es ging nichts mehr und so mussten die Füße dran glauben. Nur mit viel Mühe konnten wir den Roller zu stehen bekommen. Mit FlipFlops hätten wir ziemlich alt ausgesehen, bzw. wären uns die Füße nach dem Bremsmanöver wohl abgefallen.

Nr. 2 Setze immer einen Helm auf

Kaum ein Einheimischer trägt auf Bali einen Helm und auch viele Touristen lassen sich dazu verleiten. Definitiv keine gute Idee! Die Gefahr sich mit dem Roller abzulegen ist auf Bali mit Sicherheit höher, als in Deutschland. Der Fahrstil der Einheimischen ist chaotisch, kaum jemand hält sich an die Verkehrsregeln, die Straßenverhältnisse schwanken zwischen O.K. und Vollkatastrophe. Riskiere keine bleibenden Schäden oder gar den Tod, wenn du auf den Kopf fallen solltest.

Nr. 3 Passe dich dem Verkehr an

Versuche dich dem Tempo der anderen Teilnehmer anzupassen. Überhol nicht jeden wie ein/e Irre/r. Halte bei roten Ampeln an. Doch fahre nicht zu passiv und halte somit den Verkehrsfluss unnötig auf. Das verunsichert nicht nur dich, sondern auch die anderen Teilnehmer und kann zu Unfällen führen. Wir standen beispielsweise mal zu lange an einer Kreuzung, weil wir nicht genau wussten wohin wir denn nun fahren müssen und wie wir uns einzuordnen haben. Prompt ging das Gehupe los und andere Rollerfahrer fingen um einen herum an zu straucheln.

Nr. 4 Habe immer einen Pulli und eine Regenjacke dabei

Damit löst du gleich mehrere Probleme.

  1. Die meisten Einheimischen tragen lange Kleidung auf dem Roller. Du fällst nicht so als Tourist auf und wirst nicht so oft für eine Polizeikontrolle angehalten.
  2. In den Bergen ist es oft viel kälter als am Strand.
  3. Es kann immer plötzlich anfangen zu regnen.
  4. Wenn die Sonne zu doll brennt, gibt es keinen besseren Schutz vor einem fetten Sonnenbrand.

Nr. 5 Fahre nicht bei Regen

Wir haben es auch nicht glauben wollen, bis wir es erleben durften. Die Straßen werden bei Regen super rutschig und die Gefahr ins Schliddern zu geraten, wächst bei jedem gefahrenen Meter. Solltest du unbedingt durch den Regen düsen müssen, drossle das Tempo und sei Vorsichtig beim betätigen der Bremsen.

Nr. 6 Mache den Einheimischen nicht alles nach

Gar nicht so einfach. Die Straße ist vom Feierabendverkehr verstopft und zack fahren alle Roller auf dem Gehweg. Die Rotphase der Ampel dauert gefühlt eine halbe Stunde und Schwupps, fahren alle Roller einfach los. Es verleitet unheimlich dazu, genau das Gleiche zu tun. Kann aber blöd enden. Gerade die Fußgängerwege sind oft sehr schlecht ausgebaut, haben in der Regel nicht die gleiche Höhe und sehr dicke Schlaglöcher.

Nr. 7 Vermeide in der Dunkelheit zu fahren

Es gibt tausend Gründe, nicht in der Dunkelheit zu fahren. Du siehst die Schlaglöcher viel zu spät, du wirst von den anderen Verkehrsteilnehmern nicht wahrgenommen, du findest den Weg nicht mehr zurück, …

Aber würdest du mit einer plötzlich auftauchenden Affenherde rechnen? Wir auch nicht und dann sprangen sie aus dem Wald, direkt vor unsere Reifen. Zum Glück is nix passiert.

Nr. 8 Nutze ein Navigationssystem

Super wichtig! Gerade wenn du mit dem Roller eine größere Tour vorhast. Ohne Navi hätten wir wohl die Hälfte aller Sehenswürdigkeiten gar nicht gefunden und erst recht nicht mehr den Weg zu unseren Unterkünften.

Wir können dir die Google Maps App empfehlen. Es ist zuverlässig, zeigt dir immer die schnellste Route an und lotst dich sicher um einen Stau. Um die App nutzen zu können benötigst du allerdings mobiles Internet. Besorge dir einfach eine indonesische SIM Karte, die du bereits für wenige Euro an jeder Ecke erhältst. Am besten du lässt diese vom Verkäufer einsetzen, freischalten und einrichten.

Alternativ kannst du Google.me nutzen. Dazu lädst du dir das benötigte Kartenmaterial direkt aufs Handy und kannst es über den internen Speicher jederzeit abrufen. Nutze dazu einfach das WLAN in deiner Unterkunft. Da der Akku deines Handy sehr schnell schlapp machen wird, empfehlen wir dir noch eine extra PowerBank einzupacken. Damit kannst du deinen Akku schnell wieder aufladen.

Nr. 9 Checke die wichtigsten Funktionen deines Rollers

Die blödesten Situationen sind leider aus unserer eigenen Gutgläubigkeit entstanden. Wir hatten einen Roller mit kaputten Bremsen, einen mit kaputtem Tacho, einen mit defektem Blinklicht und einen mit porösem Reifen. Nimm dir bei der Übernahme etwas Zeit und akzeptiere nicht jeden Schaden, nur weil du keine Lust hast weiter zu suchen oder mit dem Vermieter zu diskutieren.

Nr. 10 Verhandle den Preis

Es geht immer ein bisschen günstiger, zumindest in den meisten Fällen. Auf Bali gehört das Handeln zum guten Ton. Es ist also nicht unverschämt, wenn man noch ein bisschen was einsparen möchte. Dabei gilt: Je länger du einen Roller am Stück mietest, desto höher wird deine Verhandlungsspanne.

Vor- und Nachteile beim Roller mieten auf Bali

Vorteile: Roller mieten auf BaliNachteile: Roller mieten auf Bali
Du bist flexibel unterwegs und kannst ganz in Ruhe die schönen Ecken der Insel erkunden.Außer einem Helm hast du keinen Schutz auf dem Roller.
Es ist die günstigste Variante von A nach B zu kommen.Du bist den Umwelteinflüssen, wie Abgasen, Sonnenstrahlen, Dreck und Steinschlag direkt ausgeliefert.
Du kannst auch schmale Wege in den Bergen, Städten und Dörfern ohne Probleme fahren.Die Roller auf Bali sind oft nicht versichert und du musst jeden Schaden aus eigener Tasche zahlen.

Für den Notfall auf Bali – Notfallwortschatz und wichtige Telefonnummern

Im Ernstfall solltest du die wichtigsten Notfallnummern im Handy abgespeichert haben:

  • Ambulanz: 118
  • Feuerwehr: 113
  • Polizei: 110
  • Deutsche Botschaft: 0062-811-152526

Auch einen Notfallwortschatz solltest du griffbereit haben, damit du so präzise wie möglich ausdrücken kannst, was dir fehlt.

IndonesischDeutschIndonesischDeutsch
Bisa tolong saya?Können Sie mir bitte helfen?bercakder Ausschlag
Di sini terjadi kecelakaan.Hier gab es einen Unfall.luka bakarder Sonnenbrand
Saya pusing.Mir ist schwindelig.sakit kepaladie Kopfschmerzen
Itu tidak bisa saya gerakan.Ich kann das nicht bewegen.sakit perutBauchschmerzen
Saya butuh dokterIch brauche einen Arzt.sakit punggungRückenschmerzen
Saya harus ke rumah sakitIch muss ins Krankenhaussakit gigiZahnschmerzen
Saya butuh obat …Ich brauche ein Medikament gegen …asam lambung naikdas Sodbrennen
Tolong beri tahu …Bitte verständigen Sie ..batukder Husten
suami sayameinen Manndemamdas Fieber
istri sayameine Fraukaki melepuhdie Blase am Fuß
orang tua sayameine Elternlukadie Wunde
Saya telah dirampok.Ich wurde bestohlen.keseleosich den Fuß verstauchen
sakit di sinihier Schmerzenkeracunandie Vergiftung
Saya telah muntah. / Saya tidak muntah.Ich habe mich (nicht) erbrochenalergidie Allergie
peradangandie Entzündungpilekder Schnupfen
Download Notfallwortschatz

..

Unser Fazit

Da wir selbst täglich auf Bali mit dem Roller unterwegs waren und es super viel Spaß gemacht hat, können wir es dir nur empfehlen. Es gibt allerdings viele Stolpersteine, die es zu einer gefährlichen Angelegenheit machen. Solltest du noch nie zuvor mit einem Roller gefahren sein, fange auf Bali am besten nicht damit an. Durch das chaotische Fahrverhalten der Einheimischen und die schlechten Straßenbedingungen ist es für Anfänger viel zu gefährlich. Selbst wir hatten unsere Schwierigkeiten und das obwohl wir schon seit Jahren mit dem Zweirad unterwegs sind.

Hat dir unser Beitrag über das Roller mieten auf Bali geholfen?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

..

Hang Loose!

Yvi & Markus

Vielleicht interessiert dich auch unser Artikel „Reiseapotheke & Notfall-Wortschatz„. Damit du dich in deinem Urlaub rund um wohl fühlst.

* = Affiliate Links! Bitte beachte, dass dieser Beitrag an manchen Stellen Werbung in Form von Affiliate Links enthält. Das bedeutet, wenn du ein Produkt über einen Link kaufst bzw. eine Tour oder ein Hotel buchst, wir eine kleine Provision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

LADE UNS AUF EINEN KAFFEE EIN

Für diesen Artikel floss unglaublich viel Kaffee (und die ein oder andere Kokosnuss).

Lade uns auf einen Kaffee ein, damit wir genügend Energie für den nächsten hilfreichen Artikel für dich und all die anderen reisefreudigen Menschen da draußen haben!

Du kannst entscheiden, auf wie viele Tassen Kaffee du uns einladen möchtest, dafür einfach den Balken nach rechts oder links verschieben!

Von |2018-10-15T16:40:41+00:0018.09.2018|Asien, Bali, Indonesien|0 Kommentare

Schreib uns deinen Kommentar...