Thailand Visum: Alle Visa Möglichkeiten auf einen Blick

  • Visum Thailand

Visum Thailand – so klappt’s mit der Einreise

Das Thema Visum ist vor dem Urlaub immer ein großes Thema. Auch wenn wir Deutschen die größte Reisefreiheit genießen und im Ranking des Passport Index  ganz weit vorne stehen, so müssen auch wir uns vor jeder Reise über die Visa- und Einreisebestimmungen genau informieren. In vielen Ländern erhalten wir ein Visum direkt bei der Einreise („Visa on Arrival“), für andere müssen wir eine Einreise-Autorisierung (z.B. ESTA) online beantragen und einige möchten, dass du ein Visum Monate vorher beantragst. Eine grobe Übersicht findest du hier.

Kommen wir nun zum Visum für Thailand. Wie läuft das ab? Was kostet dich die Beantragung? Wie lange darfst du vor Ort bleiben?
All diese Fragen haben wir uns auch gestellt und für dich in unserem Beitrag zusammengefasst.

ESTA

Reisepass

Starten wir mit der Grundvoraussetzung. Für deine Thailand Reise benötigst du einen Reisepass und dieser muss bei deiner Ankunft noch mindestens 6 Monate gültig sein. Falls du einen neuen Reisepass benötigst, kannst du diesen bei deinem örtlichen Ordnungsamt/Bürgeramt/Rathaus beantragen.

Lass dir damit aber nicht zu viel Zeit. Die Bearbeitung kann bis zu 8 Wochen dauern.
Für die Beantragung solltest du folgendes einpacken:

  • Deinen Personalausweis (Falls du bislang keinen Reisepass besessen hast)
  • Deinen alten Reisepass (Diesen musst du abgeben oder er wird ungültig entwertet)
  • Ein aktuelles biometrietaugliches Passbild
  • ggf. deine Geburtsurkunde (Ist nicht zwingend erforderlich und wird nur im Falle eines eventuell erforderlichen Datenabgleichs benötigt)
  • Verlustanzeige (Falls du deinen alten Reisepass verloren hast)
  • Bescheinigung der Polizei (Falls dir dein Reisepass gestohlen wurde)
  • 60€ (Stand 2018) für die Gebühren

1. Visa on Arrival – Visum für Thailand

Die Gute Nachricht vorab. Wenn dein Urlaub nicht länger als 30 Tage dauert, benötigst du für die Einreise kein Visum. Du bekommst bei Ankunft in Thailand bei der Passkontrolle eine Aufenthaltserlaubnis (Visa on Arrival) von 30 Tagen in den Pass gestempelt. Wie das funktioniert und welche anderen Möglichkeiten bestehen, fassen wir hier zusammen.

Wie bereits geschrieben, brauchst du vor deiner Reise nichts beantragen.

Die einzigen Grundvoraussetzungen für die Einreise sind:

  • ein gültiger Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate seine Gültigkeit hat. 
  • ein gültiges Weiter- oder Rückflugticket innerhalb der nächsten 30 Tage
  • die Arrival -Card und die Departure Card (Beide erhältst du zum Ausfüllen im Flugzeug.)

Diese Aufenthaltserlaubnis kannst du einmalig in einer Immigrationsbehörde gegen eine Gebühr von ca. 46€ verlängern lassen. Die Verlängerung gilt dann für weitere 30 Tage.

PS: Wenn du vor deiner Abreise schon weißt, dass dein Aufenthalt länger als 30 Tage sein wird, beantrage gleich ein Touristenvisum*. Das ist günstiger als die Verlängerung vor Ort.

2. Touristenvisum – Tourist (TR) Visum

Das Touristenvisum hat eine maximale Gültigkeit von 60 Tagen und du darfst es nur für touristische Zwecke nutzen. Ergo, es beinhaltet nicht die Erlaubnis in Thailand zu arbeiten.

Es gibt zwei unterschiedliche Typen des Touristenvisum:

  • Einmalige Einreise – Gültigkeit: 90 Tage – Aufenthalt: 60 Tage – Kosten: 30€
  • Mehrmalige Einreise – Gültigkeit: 180 Tage – Aufenthalt: jeweils 60 Tage – Kosten: 150€

Dieses Visum musst du vorab in Deutschland bzw. in einem Land außerhalb Thailands (gilt nur für die einmalige Einreise) bei der thailändischen Botschaft beantragen. In Deutschland ist dies in der Botschaft in Berlin oder in einem der 5 Konsulate in München, Stuttgart, Frankfurt, Essen oder Hamburg möglich. Du kannst das Visum in Frankfurt oder Berlin auf dem Postweg beantragen. Bei den restlichen Stellen musst du persönlich vorbei schauen.

Welche Unterlagen brauchst du:

Einmalige Einreise

  • vollständig ausgefüllter Visaantrag (die genaue Adresse von mind. einer Unterkunft)
  • Reisepass im Original
  • Kopie der ersten Seite des Reisespasses
  • 1 Passbild
  • Kopie der Flugbestätigung oder Flugtickets (Hin- und Rückflug bzw. Weiterflug)
  • Falls nur ein One-Way-Ticket gebucht wurde, muss eine Ausreise (Bus- oder Zugticket) oder eine schriftliche Erklärung über den Reiseplan nachgewiesen werden
  • Visagebühr

Mehrmalige Einreise

Zusätzlich zu den oben genannten Unterlagen brauchst du für das Visum mit mehrmaliger Einreise noch folgendes:

  • Nachweis von mind. einer zwischenzeitlichen Aus- bzw. Wiedereinreise
  • Vermögensnachweis von Mindestens 5.000€

Weitere Informationen und Antragsformulare findest du auf der Homepage des Königlich Thailändischen Generalkonsulats Frankfurt am Main.

3. Non-Immigrant Visum O

Das Non-Immigration Visum ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich und ist weniger für den Urlaub gedacht. Dennoch führen wir dir mal die Unterschiede auf.

  • Non-Immigrant O: Dieses Visum richtet sich speziell an unserer Rentner. Ab dem 50ten Geburtstag kannst du dieses Visum beantragen (oder wenn du mit einem thailändischen Staatsbürger verheiratet bist). Das Visum ist für 1 Jahr gültig, wobei nur ein Aufenthalt von 90 Tagen am Stück erlaubt ist. Auch ein Nachweis von einem monatlichen Einkommen von 1200€ sowie von einem Vermögen in Höhe von 5000€ muss vorliegen.
  • Non-Immigrant B: Dieses Visum richtet sich an unsere Geschäftsleute. Wer in Thailand arbeiten oder ein Geschäft eröffnen möchte, muss dieses Visum beantragen. Es hat eine Gültigkeit von einem Jahr und du kannst beliebig oft einreisen.
  • Non-Immigrant ED: Dieses Visum ist für Schüler und Studenten gedacht. Dazu zählt auch der Besuch einer Sprachschule. Es ist für 1 Jahr gültig. Nach 90 Tagen musst du dich allerdings beim Immigration Office melden und es verlängern lassen.

Welche Unterlagen du für die Beantragung des Non-Immigrant Visum benötigst, findest du auf der Homepage des Königlich Thailändischen Generalkonsulats Frankfurt am Main.

Visum Thailand

Thailand Visum verlängern lassen

Sowohl das  „Visa on Arrival“ als auch das Touristenvisum (TR) können um jeweils 30 Tage verlängert werden. Dies ist denkbar einfach und kann direkt in Thailand erledigt werden. Dazu musst du eins der Immigration Büros in Bangkok, Chiang Mai, Phuket, Ko Samui etc. aufsuchen. Eine Übersicht mit den jeweiligen Kontaktdaten findest du auf der Homepage „Immigration Bureau„.

Für die Verlängerung brauchst du folgende Unterlagen:

  • Deinen gültigen Reisepass (mindestens noch 6 Monate gültig)
  • Eine Kopie der ersten Seite deines Reisepasses
  • Eine Kopie deiner Departure Card
  • Eine Kopie deines Touristenvisums TR (falls du eins hast)
  • Ein Passfoto
  • Ein ausgefülltes Antragsformular (TM) – wird dir Vorort ausgehändigt
  • Die Adresse deiner Unterkunft
  • 1900 Baht in bar

Hinweis: Die Beantragung kann sehr lange dauern. Nimm dir was zu essen und zu lesen mit, damit du das Warten auf deinen Reisepass so erträglich wie möglich gestalten kannst.

PS: Wenn du keine Kopien anfertigen konntest, ist dies auch im Immigration Office gegen eine Gebühr möglich.

Visa Run

Vor 2014 war es super einfach seinen Aufenthalt in Thailand bis in die Unendlichkeit zu verlängern. Ist man mit dem Visa on Arrival eingereist und wollte länger als 30 Tage bleiben, konnte man einfach einen Grenzgang unternehmen. Kurz ausreisen, wieder einreisen und zack wieder 30 Tage bleiben. Da dies leider sehr viele Menschen durchgezogen haben, wurden die Bedingungen extrem verschärft.

Ab sofort ist es nur noch 1 mal gestattet diesen Grenzgang auf dem Landweg oder per Flugzeug zu machen.
So kannst du zumindest 60 Tage bleiben. Alternativ solltest du dir direkt ein Visum für mehrer Einreisen besorgen.

Visum Thailand

Tipps und Tricks für das benötigte Rückflugticket

Wir sind direkt von Australien nach Thailand gedüst und mussten bereits am Schalter der Airline unser Rückflugticket vorweisen. Es wurde penibel darauf geachtet, dass wir innerhalb der Visumgültigkeit von 30 Tagen das Land wieder verlassen werden.

Die Kontrollen sind deshalb so hart, weil man seitens Thailand die Visakontrolle auf die Airlines übertragen hat. Lassen sie dich ohne gültiges Rückflugticket einreisen und dir wird aus irgendwelchen Gründen die Einreise verweigert, müssen dich die Airlines auf eigene Kosten nach Deutschland zurück fliegen. Da das bei der Masse an Touristen sehr teuer werden kann, lässt dich die Airline ohne das Rückflugticket erst garnicht an Board.

Du weißt aber noch nicht, wie lange du in Thailand bleiben möchtest und suchst nach einer Alternative für das Rückflugticket. KEIN PROBEM!
Wir haben uns das Thema mal angeschaut und folgende Optionen für dich herausgefunden:

  • Option 1: Günstiges Flugticket online kaufen & verfallen lassen

    Kaufe dir z.B. über Air Asia ein günstiges Flugticket und lasse es anschließend absichtlich verfallen. Hört sich im ersten Moment etwas merkwürdig an, funktioniert aber super. Die Tickets kosten dich um die 20 – 30€ und liegen somit preislich in dem Bereich, der nicht ganz so weh tut.

    Zu den beliebten günstigen Strecken zählen:

    • Bangkok nach Kuala Lumpur
    • Bangkok nach Phnom Phen
    • Bangkok nach Manila
  • Option 2: Onward Tickets – Flugtickets einfach leihen

    Wie funktionierts! Eine Agentur (Onward-Ticket-Service) kauft dir ein Reiseticket, händigt dir dieses online aus und kurz vor der Abreise stornieren sie es wieder.

    Du kannst den Flug also niemals antreten!

    Für so einen Service nehmen die Agenturen unterschiedliche Preise. Bei BestOnwardticket zahlst du bspw. 12$ und eine kleine PayPal Gebühr. Nach deiner Registrierung und Angabe der Eckdaten, wie Name, Flugdatum und Abflughafen erhältst du dein Ausreiseticket bereits nach wenigen Minuten.
    Dieses Ticket reicht dann völlig aus, um es bei der Einreise in Thailand vorzuzeigen.

Was darfst du mitnehmen?

Damit du weißt, was du mit nach Thailand nehmen kannst, schaue dir die aktuellen Informationen auf der Seite der Königlich Thailändischen Botschaft Berlin.

Folgendes ist erlaubt oder auch nicht (Stand 2018):

  • Du darfst unbegrenzt thailändisches oder ausländisches Bargeld einführen. Übersteigt der Betrag die $20.000 Grenze, musst du diese bei deiner Einreise anmelden. Nimm lieber weniger mit.
  • Pro Person darf 1 Liter Alkohol zollfrei mitgenommen werden. Du musst allerdings 21 Jahre alt sein.
  • Pro Person dürfen 250 Gramm Tabak, 200 Zigaretten oder 250 Gramm Zigarren mitgebracht werden. E-Zigaretten sind verboten und können mit einer Gefängnisstrafe von 10 Jahren bestraft werden!
  • Medikamente, die du regelmäßig einnehmen musst, solltest du in der Originalverpackung lassen und nur die benötigte Menge einpacken. Zusätzlich solltest du ein Schreiben deines Arztes in englischer Sprachen mitnehmen. Es dürfen keine Medikamente im Handgepäck jedoch im Reisegepäck eingeführt werden.

Auf keinen Fall solltest du folgende Dinge mitbringen:

  • Bilder, Gegenstände oder Literatur mit obszönem Charakter.
  • Jegliche Gegenstände und Artikel, die mit einer thailändischen Flagge versehen sind.
  • Pornografisches Material in jeglicher Ausführung
  • Alle Arten von Betäubungsmitteln. Pass hier auch bei Medikamenten auf.
  • Falschgeld als Banknoten oder Münzen sowie gefälschte Wertpapiere.
  • Nachgemachte amtliche Siegel und gefälschte Siegel des thailändischen Königs. Raubkopien von Gegenständen mit Urheberrecht.
  • Gefälschte Artikel mit Markenrechschutz.
  • Nimm keine frischen Lebensmittel (Käse, Fleisch, Wurst, etc.). Aus Angst vor BSE dürfen diese Produkte nicht eingeführt werden. Auch hier droht eine Gefängnisstrafe.
Wichtiger Hinweis!
Die Einreisebestimmungen für Thailand ändern sich super schnell. Eine Garantie auf Aktualität unserer Informationen können wir daher an dieser Stelle nicht geben. Alle aktuellen Informationen findest du auf der Seite der Homepage der Königlich Thailändischen Botschaft Berlin

.

Hast du noch Fragen zum Thema „Visum Thailand“?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

..

Hang Loose!

Yvi & Markus

Vielleicht interessiert dich auch unser Artikel „Reiseapotheke & Notfall-Wortschatz„. Damit du dich in deinem Urlaub rund um wohl fühlst.

* = Affiliate Links! Bitte beachte, dass dieser Beitrag an manchen Stellen Werbung in Form von Affiliate Links enthält. Das bedeutet, wenn du ein Produkt über einen Link kaufst bzw. eine Tour oder ein Hotel buchst, wir eine kleine Provision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

LADE UNS AUF EINEN KAFFEE EIN

Für diesen Artikel floss unglaublich viel Kaffee (und die ein oder andere Kokosnuss).

Lade uns auf einen Kaffee ein, damit wir genügend Energie für den nächsten hilfreichen Artikel für dich und all die anderen reisefreudigen Menschen da draußen haben!

Du kannst entscheiden, auf wie viele Tassen Kaffee du uns einladen möchtest, dafür einfach den Balken nach rechts oder links verschieben!

Von |2018-10-19T15:32:26+00:0016.11.2017|Asien, Bangkok, Chiang Mai, Patong, Thailand|0 Kommentare

Schreib uns deinen Kommentar...